Das Forum für Telefonanlagen und Telekommunikation inett GmbH - Ihr IT Dienstleister in Saarbrücken
inett IT Systeme
01. November 2014, 01:08:03 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Verkabelung - Verlegung einer zweiten Dose (welches Kabel?)  (Gelesen 2277 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
stoned24
Newbie
*

Bewertung: +0/-0
Offline Offline

Beiträge: 2


« am: 14. Januar 2010, 09:01:54 »

Schönen guten Morgen,

hab zwar schon mit mehreren Suchbegriffen hier im Forum gesucht aber nichts gefunden.

Es geht mir darum das ich gerne eine zweite Telefondose installieren möchte. Zurzeit nutzen wir die einzige Telefondose im Flur für Telefon und DSL. Die Verlegung bietet sich an, da wir diese Woche eh Laminat verlegen wollen. Okay ich habe mir also gestern normales Telefonkabel von ca. 0,5cm Dicke gekauft. Dünner gabs nicht im Baumarkt (ausser Klingeldraht). Hab ich erstmal grob verlegt und funktioniert auch alles (analoges Telefon und Internet mit Fritzbox 7270). Also einfach die beiden Adern rot und schwarz an 1 und 2 bei der alten Dose angeschlossen und das gleiche am anderen Ende des Kabels mit der neuen Dose gemacht. Mir war das Kabel aber beim Kauf auch schon ein wenig zu dick.
Ist es möglich auch normales Klingeldraht zu verlegen oder könnte es dann Probleme geben? Abschirmung, Wiederstand usw.?
Wollte es einfach entweder unters Laminat packen oder unter den Fussleisten.

Hardware:  
analoges Siemens Telefon
Fritzbox 7270 mit DSL16.000
wird nur VOIP genutzt.

vielen Dank schon mal.
Kevin
« Letzte Änderung: 14. Januar 2010, 09:05:59 von stoned24 » Gespeichert
telthies
Globaler Moderator
Hero Member
*****

Bewertung: +195/-143
Offline Offline

Beiträge: 6.385



WWW
« Antworten #1 am: 14. Januar 2010, 12:54:22 »

wenn schon, dann eher unter die fußleisten. eine telefonleitung ist ja heutzutage eine art lebensader - wenn man da mal dran muß, sollte man nicht erst das parkett aufreißen müssen. in der wand ist es zwar auch verdeckt, aber dort tritt auch keiner drauf. klingeldraht ist murks, eben wegen der abschirmung (der widerstand ist bei gleicher kupferqualität und gleichem durchmesser identisch). es gibt zwar verschiedene arten extraflacher kabel, aber die schirmung ist da regelmäßig das stiefkind. die wird aber mit wachsenden datenraten zur immer kritischeren größe. gewöhnliches telekom-installationskabel mit vier adern dürfte in der kehle der fußleisten aber keine probleme geben. a und b sind dabei das unmarkierte und das mit dem einzelstrich. für die übersprechdämpfung ist nämlich immer wichtig, ein verseiltes paar zu nehmen - einfach nur die gleichen zwei farben reichen da nicht.
Gespeichert

Mein neues Forum (ein Wiki und ein Portal folgen) zum Themenfeld Telefonanlagen und weitere Telekommunikation auf www.telthies.de hat eröffnet !
stoned24
Newbie
*

Bewertung: +0/-0
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antworten #2 am: 14. Januar 2010, 13:10:34 »

Besten Dank erstmal für die Antwort :-)

Schade, Klingeldraht hätte mir am besten gepasst. Muss ich wohl doch das Telefonkabel nehmen. Gibts da so große Unterschiede bei den Farben? Ich sag mal so, bin totaler Laie. Hatte einfach geschaut welche beiden Kabel in der alten Telefonbuchse verwendet wurden (rot 1, schwarz 2) und hab einfach die gleichen Farben vom neuen Kabel mit drangesteckt. Wenn ich nachher zuhause bin, muss ich mir das neue Kabel nochmal anschauen.
Gespeichert
telthies
Globaler Moderator
Hero Member
*****

Bewertung: +195/-143
Offline Offline

Beiträge: 6.385



WWW
« Antworten #3 am: 14. Januar 2010, 13:48:37 »

ja, es gibt viele verschiedene normen (deutsche, europäische, us-amerikanische). wichtig ist, ein verseiltes paar zu nehmen, also z.b. a und b oder c und d. wenn du b und c nimmst, hast du zwei adern aus verschiedenen paaren und die übersprechdämpfung ist futsch. daher mein hinweis, daß einfach nur eingangs und ausgangs dieselben farben zu nehmen nicht ausreicht. im kabel rot,schwarz,weiß,gelb sind rot/schwarz und weiß/gelb paare, im telekom-kabel (alle rot) gehören ohnestrich/einstrich und weiter/enger doppelstrich zusammen.
Gespeichert

Mein neues Forum (ein Wiki und ein Portal folgen) zum Themenfeld Telefonanlagen und weitere Telekommunikation auf www.telthies.de hat eröffnet !
Das Forum für Telefonanlagen und Telekommunikation
   

 Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

IT Systemhaus Saarbruecken  Grenzgaenger Forum 
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.15 | SMF © 2006, Simple Machines | Impressum
SMFAds for Free Forums
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS