Alcatel Lucent OmniPCX Office

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von andyw, 31. August 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andyw

    andyw Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    wir haben seit ein paar Tagen das Problem, dass alle Durchwahlen nicht mehr funktionieren.
    Alle Gespräche von außerhalb landen in der Zentrale.
    Schon nach der ersten Ziffer der Durchwahl klingelt es in der Zentrale.
    Obwohl die Apparate der Anlage 3 Ziffern haben.

    Dazu kam, dass ständig eine Rufnummer anruft 661..... wo keiner dran ist. man hört nur so eine Art Klingelzeichen. Die letzten 4 Ziffern der Nummer ändern sich ab und zu. Wobei die 6611927 am häufigsten anruft.

    Alles andere funktioniert.
    Kann jemand helfen?
    Es ist nervig, das alles in der Zentrale landet.

    Vielen Dank im voraus
    Andy
     
  2.  
  3. andyw

    andyw Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Mit der Rufnummer hat sich wahrscheinlich geklärt.
    Liegt daran, das Durchwahlen wie Fax u.ä. nicht mehr funktionieren und somit in der Zentrale ankommen.

    Gruß
    Andy
     
  4. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    211
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    was könnte denn da geschehen sein: gab es da ein Gewitter ?

    das kann an verschiedenerlei liegen. Es kann Durchwahl verhindert sein, aber das würde mit Veränderungen der Konfiguration einhergehen, die wohl wenn ungewollt erzeugt nicht nur diesen Punkt beträfen. Insofern riecht das eher nach einem Fehler vor der Anlage, auch darin ...
    ... lese ich einen Hinweis darauf. Daß Callcenter mit Dialern anrufen die quasi "mit Schrot geschossen" anrufen und nur zu einem Bruchteil der Angerufenen dann auch einen Agenten durchschalten, ist erst einmal nicht ungewöhnlich. Aus dem Beginn 661 entnehme ich, daß diese in Fulda liegen ? - der interessantere Hinweis scheint mir aber die fehlende 0 in der Clip zu sein. Da Du ja andererseits schreibst
    gehe ich von einer nicht veränderten Amtsholung aus. Bleibt als naheliegendste Vermutung - ibs. unterstellend daß Ihr inzwischen einen NGN- / All-IP-Anschluß habt - daß ein vor die T0-Eingänge der Anlage geschaltetes Gateway (entweder störungsbedingt oder durch Änderungen beim Provider) die Rufnummern neuerdings in einem anderen Format als von der Anlage erwartet übermittelt. Dann erkennt die Anlage die Durchwahlen schlicht garnicht und leitet sie sämtlich dorthin, wo "falsche" oder "unvollständige" Wahlen landen würden. Default ist das wohl die Vermittlung(splatzgruppe).

    Wie sieht es denn abgehend aus: haben Eure Rufnummern das korrekte Format beim "Empfänger" ?
     
  5. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    211
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    in Fulda finde ich keinen RNB 1927 - gehe ich recht in der Annahme, daß Du aus Österreich schreibst ? - das würde ich als Moderator immer dazuzubemerken bitten: man hört es beim Schreiben ja nicht heraus, aber die Telefonnetze sind nicht im ganzen deutschsprachigen Raum identisch, sodaß der Hinweis auf evtl. Besonderheiten hilfreich ist.
     
  6. andyw

    andyw Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Vielen Dank für die Nachricht.
    Ich bin im Land Brandenburg.
    So der Test von meinem Platz nach draußen telefonieren.
    Es wird nur die Nummer der Zentrale 7....0 angezeigt und nicht die Durchwahl.

    Jemand meint ich sollte mal #70 am Telefon eingeben.
     
  7. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    211
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Das spräche durchaus für eine aktivierte Durchwahlverhinderung (bei der ja dann wenig Sinn machen würde, die Durchwahlen zu übermitteln). Die kann man bei diesem Modell wohl generell einstellen, oder für einzelne Nebenstellen. Mit Codes an einem einzelnen Apparat eingegeben kann man das nicht für die ganze Anlage einstellen oder abstellen. Zudem sagt mir "#70" nichts.

    Viel Blödsinn kann ein einzelner User nicht anrichten, das verhindern die Berechtigungen. Antworte ´mal zu meinen Fragen betr. wie die Anlage überhaupt ans öffentliche Netz geht, meine Spekulation bleibt aktuell. Aus Dummheit verstellt haben könnte man etwas am Operator-Apparat, aber nicht ohne das mitzukriegen. Für solche tiefgreifenden Dinge muß man mit Paßwort in einen Adminmodus gehen. Daher meine Vermutung, daß der Fehler in einer Übersetzungsstufe (Gateway) zwischen Öffentlichem Netz und Anlage liegt.

    Wie begründet denn der "Jemand" seinen Rat ?
     
  8. allesversucher

    allesversucher Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    32
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Hallo,

    das Problem liegt am - öffentlichen Rufnummernplan - wo nix mehr drin steht !.
    Es gab mal eine Zeit lang ein Problem mit dem OMC-Zugang im eingeschränkten Modus ( Operator / Admin ).
    Diese Zeit ist aber schon 4 bis 5 Jahre her. Sollte eigentlich mit einem aktuellen OMC behoben sein.

    Das nach extern nur die 1. DW im Block angezeigt wird - meistens die 0 - deutet auf fehlende Übersetzungen von innen nach aussen hin --> andersherum dann natürlich auch.

    Kannst du die Kiste selber programmieren ?

    Gruß
     
  9. andyw

    andyw Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Danke für die Antworten.
    Ja, ich komme auf die Anlage. Habe aber nicht soviel Ahnung.
    Ich denke hier liegt der Fehler, 2-3-4 Ziffern oder Aufschalten (siehe Anhang).
    Aber unser Anlagenbetreuer meint, wenn ich dort etwas ändere funktioniert gar nichts mehr.
     

    Anhänge:

  10. allesversucher

    allesversucher Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    32
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Hallo,

    warum hilft euch der Anlagenbetreuer da nicht weiter ???

    Dort solltest du aber wirklich nichts ändern. Kannst zur Sicherheit nochmal im Bereich - Anschlussnummern - schauen
    ob alle Nummern passen, insbesondere die Anschlussnummer !

    Wenn dort alles stimmt gehe auf den Eintrag - Typische Modifikation - Teilnehmer --> dort trägst du erst mal
    wieder alle - öffentlichen Nummern ein ( 10 für 10 / 11 für 11 usw. ).
    Damit sollte Dein Problem erst mal behoben sein.

    Einer der sich mit sowas auskennt sollte trotzdem mal drüber schauen --> siehe PN .

    viel Erfolg
     
  11. andyw

    andyw Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Hallo,
    vielen Dank.

    Der Betreuer weiß auch keinen Rat. :-(
    Was bedeutet --> siehe PN?
    Bei den Anschlußnummern stimmt alles. Ich denke mal es ist richtig, dass die Null für die Zentrale nicht angegeben ist.
    Welche öffentlichen Nummern soll ich bei den Teilnehmern (10 für 10 ????) eintragen?
    Dort steht alles ordnungsgemäß drin
     
  12. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    211
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    womit mag sich die Anlage das denn gefangen haben, ist meine Vermutung "Gewitter" wahrscheinlich ?


    dann müßt Ihr ihn auswechseln, ein Betreuer ist entweder kompetent oder nicht zu gebrauchen. Ein Betreuer ist nicht dazu da, nach dem Motto "geteiltes Leid ..." beim gemeinsamen Nichtwissen Händchen zu halten, sondern er muß Probleme finden und beheben können. Viele Chefs denken wie im Lied von Johanna von Koczian "das bißchen Telefon kann so schwer nicht sein", und verdonnern einfach irgendein EDV-Faktotum zur Nebenbeierledigung. Das geht in die Hose: ohne Schulungen kann man eine Anlage nur bei Schönwetter aufsetzen, weiter reicht es dann nicht. Deine Bildcollage scheint nicht nur für Dich, sondern auch für den Betreuer der Anlage nur aus böhmischen Dörfern zu bestehen, das darf aber nicht sein:

    lese ich ziemlich klar als: Du verstehst nix, was Du da siehst. Der "öffentliche Rufnummernplan" definiert, wohin jemand geleitet wird, wenn er eine Nebenstellennummer von extern kommend wählt. Beispiel: Firma Dingsbums hat leider einen Rufnummernblock 0 bis 29 zugeteilt bekommen, braucht aber mehr als zwanzig Nebenstellennummern. Dann machen sie die Nebenstellen 30 bis 39 dadurch erreichbar, daß man sie von außen mit 00 bis 09 anwählen kann. Im internen Rufnummernplan möchten sie nämlich die 0 gerne wie gewohnt für die Amtsholung benutzen, und können sie daher nicht für Nebenstellennummern verwenden. In diesem Sonderfall-Beispiel sind die Rufnummernpläne "Intern" und "Extern aka Öffentlich" nur von 10 bis 29 identisch und danach steht im Öffentlichen 0X, wo im Internen 3X steht. Wenn man nicht solch´ einen Sonderfall hat, sind beide Rufnummernpläne identisch, müssen aber dennoch beide angelegt sein. Ist der "öffentliche Rufnummernplan" leer, funktioniert die Durchwahl nicht (weil sie dann eben keine Definitionen enthält, wohin die "Durchwahl" den Anrufer routen soll), egal wie schön vollständig der "interne Rufnummernplan" ausgefüllt ist. Der "öffentliche Rufnummernplan" wird bei manchen Anlagen auch "externer Rufnummernplan" genannt und ist der Dialplan, nach dem ein externer Anrufer zu einer Nebenstelle geroutet wird. Bei den kleinen Anlägelchen für Small Offices hat man das nicht, weil die einen emanzipierten externen Rufnummernplan nicht draufhaben. Profizeugs ist eben dafür daß es mehr kann auch komplexer einzurichten.
    Was Du im Kästchen im Tab "Nachwahlrufnummernplan" siehst, sind die Kennziffern für Leistungsmerkmale, die während einer bereits bestehenden Verbindung ausgeführt werden können. "5" für "Aufschalten" bedeutet, daß Du - wenn Du dafür "berechtigt" bist - einem Kollegen der "besetzt" ist in seine Leitung eintreten kannst, wenn Du während Du seinen Besetztton hörst, die 5 drückst. Und daneben steht, daß Du das dann genauso auch wieder beendest. Der Rufnummernplan 2-, 3- oder 4-stellig bedeutet, daß Du Dir bei der Einrichtung nicht alle Nebenstellennummern einzeln ausdenken mußt, sondern daß die Konfigurationssoftware das automatisch für alle vorhandenen Schnittstellenports tut. Dabei zählt sie von sich aus von 11 bis 49, von 110 bis 237 usw. hoch - je nachdem, wie Du ihr mit Deiner Auswahl vorgibst. Wenn der "Betreuer" das nicht checkt, muß man ihn von seinen Aufgaben entbinden. Alcatel Lucent Partner findest Du im Internet :)

    ich bin selbst kein Einrichter, erst recht nicht speziell Alcatel-fit, daher kann ich Dir nicht sagen, wo genau. Irgendwo ist das aber festgelegt, daß die "0" zur Vermittlung(splatzgruppe) führen soll. Da könnte nämlich z.B. auch eine "6" stehen, wenn Ihr einen anderen Rufnummernblock hättet. Ansonsten hat der Operator bei einem dreistelligen Rufnummernplan default als Operator die 10 und als persönliche Nummer die 110.

    "123 für 123" heißt, wenn die Nebenstellennummern (wie oben erklärt, wäre das der Normalfall) extern / intern identisch sind, daß Du dann dem Teilnehmer mit der internen Durchwahl 123 auch im öffentlichen Rufnummernplan die 123 zuweist. Das machst Du da für alle Teilnehmer so, sogar für die, die nicht an der Durchwahl teilnehmen (falls das überhaupt genutzt wird); die Durchwahlausnahme würde dann an anderer Stelle eingerichtet.

    daß Du eine PN (= persönliche Nachricht) hast. Gehe oben in "Meine Mitteilungen / Read your Messages / Inbox".
     
  13. andyw

    andyw Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Ja, ich habe ja geschrieben, dass ich von der Anlage kaum Ahnung habe.
    Im Internet habe ich auch keinen Service - Partner für den Raum Potsdam gefunden. :-(
     
  14. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    211
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Huch ?
    Potsdam, Teltow, Zossen, ...

    übrigens unter Alcatel Lucent gefunden, auch wenn die sich jetzt Nokia Networks schimpfen
     
  15. allesversucher

    allesversucher Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    32
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Hallo,

    ich habe gerade gesehen das du auf den - Öffentlichen Rufnummernplan - Zugriff hast.
    Schaue dort mal rein - es sollten dort Einträge drinstehen wie - Teilnehmer 10 - 19 - 10
    Teilnehmer 20 - 29 - 20.
    Falls die Durchwahl eingetragen ist, könnte es auch mit eurem Amt zu tun haben.
    Ist da was in letzter Zeit geändert worden, irgendeine Umstellung wie Providerwechsel oder ähnliches ?
    Zur Probe könntest du auch mal die Anlagenummer raus löschen - vielleicht schickt der Provider nur
    noch die eigentliche DW mit ohne Kopfnummer !
    Genaueres findet man über einen ISND-Trace in der Anlage heraus - dort sieht man was der Provider für Nummern
    zur Telefonanlage schickt , damit sollte man auf alle Fälle das Problem lösen können.

    Wie schon per PN mitgeteilt - den Service können wir auch Übernehmen.

    Gruß
     
  16. andyw

    andyw Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Alcatel Lucent OmniPCX Office

    Vielen Dank an alle!!!!
    Problem gelöst.
    Ein Techniker war vor Ort.
    Er meinte es standen Einträge 00 drin, wo was eingetragen werden muß.
    Aber da komme ich sowieso nicht ran.
    Irgendwie ein kleines Fenster habe ich gesehen, wo 3- 4 Nummer eingetragen werden.
    Rufnummern.
    Es war eine Sache von Minuten. :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen