AS 200 IT - S0 extern sperrt Anschluß

Dieses Thema im Forum "Fehlerbehebung" wurde erstellt von Markie84, 17. Februar 2017.

Schlagworte:
  1. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich verwalte als Informatikkaufmann in unserer kleinen Firma auch die TK-Anlage (agfeo AS 200 IT) . Bin daher nur so semi-erfahren mit TK-Anlagen.

    Bei uns in der Firma fand nun die Umstellung von ISDN auf IP statt. In diesem Zuge haben wir von der Telekom eine Digitalisierungsbox erhalten. Am Tag der Umstellung habe ich die Digitalisierungsbox angeschlossen und eigentlich funktioniert auch alles weitesgehend (es wird ein Mehrgeräteanschluß betrieben).

    Nun mussten wir aber festellen, dass unsere Faxleitung offenbar doch Probleme hat. So sperrt die Anlage diesen Anschluß regelmässig (ca. alle 10min - 15min). Habe davon mal einen Screenshot gemacht:

    [​IMG]

    Nach ersten Recherchen macht die Anlage dies wohl, wenn die Leitung zu viele Störungen hat?!

    Meine Hauptfrage ist daher erst mal, in welcher "Richtung" diese Leitungsstörung liegt? Besteht ein Leitungsproblem zwischen TK-Anlage > Faxgerät oder von Telefondose > TK-Anlage? Oder kann man das anhand der Fehlermeldung gar nicht festlegen?

    Achja: Die anderen Geräte an dem Mehrgeräteanschluß (Telefon und Alarmanlage) machen - zumindest für mich mysteriöser weise - keine Probleme & die Telekom habe ich ebenfalls parallel angeschrieben.
     
  2.  
  3. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. So als Mitleser fällt mir auf Du möchtest drei S0 aktiv haben. Aber ich denke die Digibox verwaltet doch nur zwei. Und ein ganzer S0 für einen Fax wäre auch etwas zuviel. Ich nehme an Deine Faxnummer ist mit in dem S01 oder S02 versteckt. Schau man mal welche MSN auf dem S01 oder 2 liegen. Ich hoffe ich habe nicht ganz verkehrt gedacht.
     
  4. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo John,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Ja, die Digibox hat nur 2 ISDN Anschlüsse. Die MSN - Einstellungen sehen wie folgt aus:

    [​IMG]

    xxx80 = Telefon (keine Störung)
    xxx81 = Alarmanlage (keine Störung)
    xxx82 = Fax EG (das betroffene Fax)

    Achja, eingangs vergessen zu erwähnen, die Einrichtung der TK-Anlage wurde natürlich von einem Fachmann gemacht und nicht von mir. :)

    In dem S0 Modul stecken drei Stecker (wenn ich das Modul als solches richtig erkenne). Einer davon ist mit "Fax OG (also nicht das betroffene Fax "EG") beschrieben, einer mit Alarmanlage und der dritte leider gar nicht, dieser geht weiter in ein Switch Rack.

    Was mich verwundert, dass einige Faxe ja erfolgreich empfangen und versendet werden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2017
  5. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    bezieht sich das nur auf die ursprüngliche Einrichtung der Anlage, oder hat sie den Fachmann auch anläßlich der IP-Umstellung noch´mal gesehen ?

    Drei Basisanschlüsse zum Amt sind schon eine echte Herausforderung an den Planer, wenn es Mehrgeräteanschlüsse sind.
    Schickt man alle drei durch eine "Digitalisierungsbox" (jetzt noch 20% digitaler, außer Tiernahrung), dann müssen sich ja irgendwo zwei von ihnen einen S0-Port teilen. Und an diesem Flaschenhals eintsteht dann ein Gassenbesetzt, das die Anlage nach einer IP-DSS1-Protokollverstümmelung wohl nicht von einer toten Leitung unterscheiden kann und diesen Amtsanschluß temporär abmeldet. Das ist für sie sinnvoller, als eine tote freie Leitung zu suchen. Möglicherweise feiert diese gar gerade durch eingehende Rufe getriggert ihre Wiederauferstehung, bis zum nächsten Versuch der abgehenden Belegung während der Mitbenutzer-S0 aktiv ist.
     
  6. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    14
    Ich bin eigentlich auch noch nie auf den Gedanken gekommen an einer Anlage zwei extern S0 auf einen S0 im NT Modus zu schalten. Sehe ich auch keinen Vorteil.
    Das gesperrt könnte natürlich sein das beide Kanäle auf dem S0 besetzt sind und das es dann eine ganz normale Anzeige ist. Wenn wieder ein B Kanal frei wird geht gesperrt wieder weg nach aktiv. Könnte schon vorkommen wenn der Partner S0 am Bus stark benutzt wird. Ob die Erscheinung so ist kann man ja mal testen an einem anderen Bus. Vielleicht kann man ja auch mal den Partner S0 abstecken und dann schauen ob es gut bleibt bei S03. Ich weiß es nicht kann aber auch s01 und S02 zusammen sein und S03 allein am Digi Port.
    Ich schreib mal wie es gedacht ist. Sollst hier nicht suchen nur Verständnis.
    DSL mit Euren Rufnummern geht in die Digi Box. In der Digibox werden alle Rufnummern als MSN auf S01 und S02 aufgeteilt. Zwei S0 gehen zur Anlage auf drei S0 Ports.
    In der Anlage sind die MSN auf den Ports dann den einzelnen Nebenstellen zugeordnet wo sie klingeln sollen.
    Für kommende Telefongespräche mag es sein das in Grundeinstellung Digi Box alles gut läuft. Für den Fax mußte aber die Faxnummer in der Digibox eine feste Zuordnung auf einen bestimmten S0 haben damit diese MSN in der Anlage dem Fax richtig zugeordnet werden kann.
     
  7. WolleGee

    WolleGee Beginner

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Also wenn der 3. S0 gesperrt ist sollten eigentlich alle Rufnummern auf diesen Port Probleme machen. Wie sehen denn die anderen beiden S0 von der konfiguration aus? Der zweite Screenshot dürfte etwas größer ausfallen ;-)
    Denke was du als das S0 Modul identifiziert hast, wird ne nebenstellen Karte sein.
    Wieviele Kabel gehen von der Digibox (ISDN) an die Agfeo? und auf welche Ports? (Diese Karte sollte das S0 Modul sein)
    In der Anlage ist noch ein LAN-509 Modul drin, warum wurde dies nicht zur Anbindung genutzt?! Diese sollte SIP Extern können

    Gruß
    Wolfgang
     
    telthies gefällt das.
  8. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Verkabelung mal fotografiert:

    Die beiden Kabel im ISDN Port der Digi-Box gehen komischerweise nicht in das gleiche Modul wie der Stecker der Alarmanlage.

    http://fs5.directupload.net/images/170220/jbhdmyeo.jpg

    http://fs5.directupload.net/images/170220/n98idiy5.jpg


    Im linken Modul stecken die beiden Stecker welche in den ISDN Port der DigiBox gehen, sowie das oberste Kabel im linken Modul kommt vom NTBA unseres Anlagenanschlußes (über den wir RAUS telefonieren). Im rechten Modul stecken dann die Stecker der Alarmanlage, Fax OG (Anlagenanschluß) und das weiße müsste das Fax EG sein (welches Probleme macht).

    Im mittleren Modul müssten die Anschlüße unseres Anlagenanschlußes stecken.

    Ich war leider bei der Einrichtung der TK-Anlage nicht dabei, deswegen kann ich mir nur darauf verlassen, dass die Beschriftung stimmt.

    Der Fachmann der uns die Anlage eingebaut hat, ist leider extrem schwer erreichbar, weswegen ich hier halbwegs alleine da stehe.

    Achja: So sieht's in der Digibox aus:
    http://fs5.directupload.net/images/170220/s544lzf4.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2017
  9. WolleGee

    WolleGee Beginner

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    So, jetzt erkennt man auch ein wenig mehr
    Von Links nach rechts:
    1. Lan-Modul
    2. S0-540 -> hier laufen 3 Ämter in die Anlage, S01 wahrscheinlich der Anlagenanschluß, S02+S03 kommen von der DigiBox als Mehrgeräteanschluß
    3. UP0 Modul- Ports für Systemtelefone, Agfeo STXX
    4. Hier vermute ich eine analoge Nebenstellen Karte, 1x Alarmanlage, 2x Fax

    Und meine Fehlervermutung liegt in der Mischung der Amtsanschlüsse. Der Anlagenanschluß bekommt seinen Takt aus der Vermittlungsstelle, der Takt für die Mehrgeräteanschlüsse aus der Digibox. Da diese nicht 100% syncron sind, sperrt sich wohl hin und wieder ein MGA. Eine möglichkeit der Digibox den ISDN Takt aufzuzwingen sehe ich nicht. Sinnvoller wäre hier die Anschaltung über das sowieso vorhandene LAN Modul
     
  10. SK

    SK Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    34
    was mir nicht ganz einleuchtet:

    Du hast auf der DigiBox 3 Provider-Rufnummern registriert, diese sind auf der Agfeo am S0 3 eingetragen. Wozu soll dann die 2. ISDN-Verbindung (das zweite Kabel) zwischen DigiBox und Agfeo gut sein? Was ist auf S0 2 der Agfeo eingerichtet?
     
  11. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @WolleGee Du kannst mir vermutlich aus der Ferne nicht zufällig sagen, wie ich das hardwareseitig sowie dann von den Einstellungen in der TK-Anlage & Digibox einrichten müsste, mit der Verbindung über das LAN-Modul?

    @SK Ich muss gestehen, dass ich das nicht genau weiß. Das gelbe Kabel (mittlere im S0 Modul) steckte vorher im ISDN Port des NTBA von unserem Anlagenanschluß. Wo das grüne drin steckte weiß ich gerade nicht mehr genau.

    Wie wäre denn wenn ich es von Grund auf neu und korrekt aufbaue die Verkabelung? Ich habe noch mal ein Screenshot der externen Zuordnung hochgeladen.

    [​IMG]

    Verstehe ich das richtig, dass der oberste Stecker für unseren Anlagenanschluß ist (geht auch in den NTBA), der zweite (gelbe) ebenfalls unser Anlagenanschluß ist (wir haben zwei Amtsleitungen - dieser nun fälschlicherweise von mir in die DigiBox gesteckt wurde und der grüne Stecker eigentlich nur in die Digibox gehört weil auf diesem unser Mehrgeräteanschluß liegt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2017
  12. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun mal das gelbe Kabel aus der Digibox gezogen und wieder zurück in den NTBA unseres Anlagenanschlusses gesteckt. Im ISDN Port der Digibox steckt also aktuell nur noch ein Kabel (das grüne)...es hat leider nichts geändert. Die Leitung sperrt sich weiterhin. :(
     
  13. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Jemand hierzu noch eine Idee oder müssen wir dann eine externe Firma dafür beauftragen?
     
  14. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    noch mehr Ideen ? - da war doch schon vieles dabei, was Hand und Fuß hat ...

    aber bitte nicht bloß mit dem Auftrag, diesen Fehler abzustellen. Das gäbe ziemlich garantiert mittlere dreistellige Kosten für erfolglose Versuche.
    Laßt Euch das Erreichbarkeitsmanagement (Verteilung der Nummern und Anschlüsse auf Ports bzw. Routings) von einem Fachmann ordentlich aufsetzen und dokumentiert und getestet stabil laufend einrichten. Ich selbst bin allerdings raus aus der Verlosung - es sei denn, Ihr hättet bis Juni Zeit ;-(
     
  15. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    @telthies Ja, es gab viele nette Antworten. Nur leider bin ich als Semi-Laie damit noch nicht 100% klar gekommen. @WolleGee hat ja mit der Anschaltung über das LAN - Moduls offenbar schon einem konkretem Lösungsansatz nur weiß ich selbst nicht genau, wie der umzusetzen ist.

    Kann man anhand der Einstellungen an der TK-Anlage eigentlich auch irgendwie sicher feststellen, an welchem Port das Faxgerät wirklich hängt?
     
  16. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Hat sich jetzt ja wohl soweit geklärt das Ihr zwei Anlagenanschlüsse habt. Ich hoffe durch die viele Umsteckerei gehen beide noch. Die haben beide je eine Verbindung zu Ihrem jeweiligen NT. Der Andere IP Anschluss geht geht mit seinen Nummern in die Digibox. Die habt Ihr ich denke nicht als Gateway sondern im Telefonmodus eingerichtet. Auf dem einen S0 in der Digi sind Eure Internnebenstellen als MSN 80,81,82 eingerichtet. Eure IP Nummern sind dann den Internnebenstellen MSN 80,81 und 82 zugeordnet. So ist jetzt Euer S0 in der Digi belegt. Der geht jetzt über den Ausgang hinten zur Agfeo auf den Eingang für den dritten S0 des Agfeo Moduls.
    In der Agfeo wird auf Deinem letzten Bild unten gesagt auf welche MSN sie sich bei Anruf auf MSN (80, 81, 82) melden muß.
    Dann ist in der Agfeo eingetragen in der Rufzuordnung welche Internnummer der Agfeo gerufen werden soll wenn ein Anruf auf einer der MSN kommt. Die Internnummer ist dann einem Tln Port zugeordnet. Der betreffende Port der Internnebenstelle ist dann hinten der Ausgang zum App oder Fax. Wenn Du nichts schriftlich oder Bezeichnungen hast kann man nur die Info oder Belegung beschaffen wenn man die betreffenden Listen in der Agfeo oder Digi aufmacht.
    Bei Dir ist jetzt das Problem mit dem dritten S0. das betrifft aber alle MSN an dem S0 Bus. Es hat nichts mit dem Fax zu tun.
    Um vielleicht noch eine Info zu bekommen. Ich würde den einen S0 an der Digi mal umstecken auf den anderen S0 Port an der Digi. Das telefoniert dann nicht aber Du könntest mal sehen ob der S03 sich in der Agfeo überhaupt aufrichtet und ob er nach einer gewissen Zeit auch wieder auf gesperrt geht. Nur zum aufrichten des S0 sollte es auch ohne Konfig in der Digi gehen.
    Vielleicht hat es ja etwas zum Verstehen beigetragen.
    Hab ich eben vergessen. Bei Agfeo gibt es für Deine Anlage und die Module auch eine Beschreibung für die Modulfrontplatten.
    Etwas hätte ich noch. Kannst ja auch mal nach Feierabend beide Duwa abstecken und dann sehen ob der S0 3 dann gut bleibt. Der Agfeo fehlt dann ja der Amtstakt und Sie nimmt immer nur den von der Digi. Wenn der S03 dann weiterhin ausfällt liegt es nicht am unterschiedlichen Takt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2017
  17. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo John, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ja, es hat mir tatsächlich weiter geholfen den logischen Ablauf besser zu verstehen.

    Die Digibox ist als Media-Gateway eingerichtet (wurde in der Anleitung so beschrieben, dass man sie als Meda-Gateway einrichten soll, wenn diese hinter einer TK betrieben wird). Ich habe nun mal deinem Vorschlag folgend den anderen ISDN Port der DigiBox benutzt, hat aber leider keine Änderung bewirkt, der Anschluss sperrt sich weiterhin.

    Gibt's eine Erklärung warum wir mit dem Telefon und der Alarmanlage keinerlei Probleme haben und gibt's evtl. ein Screenshot aus der TK-Anlage der dir weiter helfen würde bzw. den du bräuchtest zum zu sehen was / ob was falsch eingestellt ist?
     
  18. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Ehe mir das wieder ganz verschwindet noch einmal was zum Takt. Agfeo hat das so gelöst. Der Link auf Seite 8 unten.
    AGFEO Schulungsunterlagen
    Wenn der S0 platt ist gehen über ihn keine Gespräche mehr.
    Bei dem Test hätte ich gern gewusst ob sich der S0 überhaupt einmal aufrichtet oder ob er immer gesperrt bleibt.
    Zum Gateway. Ich denke als Gateway würden die IP Nummern durchgehen. Bei Dir nur zweistellig. Ich nehme an es sind Internnummern von der Digi Telefonanlage. Oder ich bin ganz daneben.
    Einer kommt noch. Du kannst den S03 Agfeo auch mal verbinden in den S04 der Agfeo. Also S0 in der Digi abziehen und in s04 der Agfeo stecken. sollte eine Buchse darunter sein.S04 ist bei Dir ja ein S0 intern und das sollte gehen. Kein telefonieren geht sondern nur schauen ob sich der S03 aufrichtet und bleibt. In der Grundeinstellung sollte das gehen.
    Weil es bei mir nicht ganz klar angekommen ist. War auf der Agfeo auf dem S03 vorher auch schon ein Basisanschluss mit euren Rufnummern vorhanden oder ist das alles erst mit der Digibox neu gekommen und ab da ist dann der S03 eingeschaltet worden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2017
  19. Markie84

    Markie84 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo John,

    wenn ich die von dir vorgeschlagenen Schritte teste, (S03 aus Digibox in S04 stecken) werden beide S0 inaktiv geschaltet

    S0 extern 3 Betriebsbereit, Anschluss inaktiv

    S0 intern 4 Betriebsbereit, Anschluss inaktiv

    Ich habe es nur kurz getestet, aber für die paar Minuten gab es keine Sperrung.

    Was ich komplett nicht verstehe: Du und einige Vorredner sagten ja, dass es eigentlich gar keine Gespräche mehr über den Mehrgeräteanschluß funktionieren sollten wenn sich der Port sperrt. Aber mit unseren Telefonnummer vom Mehrgeräteanschluß haben wir keinerlei Probleme. Es hat sich bisher nicht ein Kunde beschwert uns über diese Nummer nicht zu erreichen. Oder bekommen wir das einfach nicht mit, weil das Gespräch über die TK-Anlage gehalten wird? Sonst müsste doch eigentlich das Gespräch abbrechen, wenn sich der Port sperrt?!

    Ich habe nun zusätzlich noch ein neues Faxgerät mit einem neuen Kabel an den Port vom "Problem-Fax" angeschlossen. Mit dem gleichen Ergebnis (wollte nur testen ob ggf. doch ein Problem mit dem Faxgerät oder der Hausverkabelung vorliegt).





     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2017
  20. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Meine letzte Frage ist noch auf. Ist mir eigentlich wichtig.
    Dann ist S04 in Agfeo wohl doch nicht soweit vorgeleistet. Es ist immer schlecht beim S0 Bus ohne Prüfapp oder Prüfgeräte etwas zu testen. Da versucht man dann immer einen anderen Port zum testen zu benutzen..
    Wie macht sich das denn am Fax bemerkbar. Was hast Du getestet.
    Wenn der S0 gestört ist sind alle MSN Nummern auf dem S0 gestört. Aber Du schreibst ja es wechselt alle 15 Min.
    Kann natürlich auch sein das kommend die die andere Nummer in der VSt auf Durchwahl Zentrale umgeleitet ist. Oder Du verschweigst uns noch mehr.
     
  21. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    Ich kriege hier einiges nicht übereinander:

    Die Rede ist von insgesamt drei ISDN-Anschlüssen zum Amt.
    Die Digibox kann davon ja nur zwei bereitstellen, und dies können m.W. nur Mehrgeräteanschlüsse sein.
    Wo kommt der dritte S0 (ein Anlagenanschluß) her ?
    Aus der Digibox kommen zwei S0. Wenn das beides Ämter wären, wären es zwei Mehrgeräteanschlüsse und ein Anlagenanschluß (und auch zwei NTBA).
    Oder sind es einmal ein Amt und einmal ein interner S0-Bus (dann würden die beiden unterschiedlichen Farben Sinn ergeben) ?

    In das Modul 540 der AS200 gehen drei Stecker hinein, in die Ports 1 (schwarz - woher/wohin ?, laut Konfig-Screenshot ein Anlagenamt), sowie 2 (gelb = Digibox S0-2, angeblich auch ein Anlagenamt der AS200) und 3 (grün = Digibox S0-1, angeblich ein Mehrgeräteamt der AS200).

    Das für sich gesehen gibt alles schon´mal keinen Sinn, wenn Du mich fragst.

    Was mir noch komplett schleierhaft ist, ist: wo sind die Endgeräte überhaupt angeschlossen ?
    Stell´ mal noch die Modulbestückung der AS200 ein,
    und auch die Teilnehmer an der AS200.

    Worauf bezieht sich die Aussage, "dass einige Faxe ja erfolgreich empfangen und versendet werden können": auf das andere Faxgerät (mit gleicher Amtsrufnummer ?), oder hat auch das "Problemfax" in dieser Konstellation schon funktioniert ?

    Was für Faxgeräte (Modellbezeichnungen) sind diese beiden überhaupt ?
     

Diese Seite empfehlen