Ersatz für Telefone an aphona MidiStar FLASH 4

Dieses Thema im Forum "Festnetz- und Schnurlostelefone" wurde erstellt von Noob, 1. Dezember 2017.

  1. Noob

    Noob Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich betreue die PCs in einer kleinen Pflege-Einrichtung. Dort sollen jetzt die Telefone auf den Zimmern der Patienten ausgetauscht werden. Angeschlossen sind die Apparate an eine Telefonanlage (aphona MidiStar FLASH 4 Professional Digital PBX). Ich gehe davon aus, dass man diese durch normale, handelsübliche Telefone austauschen kann, oder muss man dabei irgendetwas beachten?
    Und hat vielleicht jemand einen Tipp, für Telefone, die gut von älteren Menschen bedient werden können?

    Freue mich über jeden Tipp!
     
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
    Gegenfrage: was ist denn deiner Meinung nach ein handelsübliches Telefon? Üblich im Sinne von "verbreitet" oder "im Handel erhältlich" sind z. Zt. a/b, ISDN und (S)IP-Telefone, deren Schnittstellen zu einander hochgradig inkompatibel sind. Nicht zu vergessen sind dann noch herstellerspezifische Schnittstellen, an die sog. Systemtelefone angeschlossen werden. Um deine Frage besser beantworten zu können, wäre die Frage zu klären, welche Telefone denn jetzt aktuell angeschlossen sind -- und welche Anforderungen für die anzuschaffenden Geräte bestehen.
     
  4. Noob

    Noob Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Angeschlossen sind z.Zt. Siemens euroset 2010, also Analog-Telefone mit TAE-Stecker. Ich denke, (S)IP-Telefone scheiden bei der alten Anlage wohl aus, oder? Und ISDN-Telefone wären m.M.n. überdimensionert, wenn sie denn überhaupt passen würden.
    Besondere Anforderungen: Nur, dass die Telefone gut von älteren Menschen bedient werden können (große Tasten, einfachste Bedienung, Hörgerätekompatibel).
     
  5. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
    Dann schau doch mal hier: Schnurgebundenes Telefon » Analog & ISDN | Gigaset

    Was deine TK-Anlage unterstützt, solltest du eigentlich selbst wissen :)
    Der Hersteller sagt mir absolut nichts, kommt aber offenbar aus Österreich. Da gabs durchaus ein paar Hersteller, die nur national unterwegs waren.
     
  6. Noob

    Noob Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke.
    Von der Anlage habe ich leider keine Ahnung, ich betreue eigentlich nur die PCs. Ich hatte die Hoffnung, dass hier jemand die Anlage kennt, ich wusste nicht, dass diese möglicherweise etwas exotisch ist. Aber vielleicht meldet sich ja noch jemand...
     
  7. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
  8. 8818freak

    8818freak Urgestein

    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    58
    Er kennt sie.
    Zumindest ein bisschen.
    Die gab's auch in deutsch.
    Also mit Euro-ISDN (E-DSS1) nach deutschem Standard.
    Die Telefone kann man einfach untereinander tauschen, sind ja a/b.
    Die Anlage ist modular, man müßte, um ISDN-Apparate installieren zu können, Baugruppen tauschen und sie umkonfigurieren. Das gleiche gilt, wenn man SysTel installieren möchte.

    Auf meiner Webseite gibt's Material zu der Anlage, das könnte viellecht helfen.
     
  9. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    nicht exotisch, nur österreichisch. Kapsch ist dort nicht unbekannt, gamz im Gegenteil. Größen- und bedeutungsmäßig in Deutschland vergleichbar etwa mit DFG, Bosse oder Hagenuk.

    Entscheidend ist hier aber eher, daß es sich bei den zu ersetzenden Apparaten um euroset handelt, also ganz piefige a/b-Apparate. Was ist denn der Austauschgrund, liegt der ganz gewiß auf der Apparateebene ?
     
  10. Noob

    Noob Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten, es wurden jetzt Gigaset DA510 angeschafft, also wieder stinknormale Analog-Telefone. Die Alten sind vermutlich einfach ein paar mal zu oft runtergefallen.
     
  11. Boby

    Boby Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Die Siemens Handys sind für Alte leute geeignet.
     

Diese Seite empfehlen