ISDN: Kein Gesprächsaufbau zu anderer ISDN-Anlage möglich

Dieses Thema im Forum "Festnetz- und Schnurlostelefone" wurde erstellt von Geryreg, 31. Mai 2017.

  1. Geryreg

    Geryreg Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen, habe folgendes Problem: An meinem Arbeitsplatz (ISDN) habe ich das schnurgebundene Tel. durch ein schnurloses Panasonic KX-TCD707GS ersetzt (ist ja auch schon älter ;-), also einfach ausgetauscht. Ich kann auch andere Festnetz- bzw. Mobiltelefone problemlos anrufen, leider aber keine anderen ISDN-Anlagen. Habe das bei 3 versch. Anschlüssen versucht. Ich kann ganz normal durchwählen und es klingelt auch beim Gegenüber; sobald dieser allerdings den Hörer abnimmt, wird das Gespräch sofort abgebrochen (schnelles, dauerhaftes "Tuuten"). Mit dem alten, schnurgebundenen Tel. klappt das alles bestens. Muss ich am "neuen" Telefon noch etwas einrichten? Habe leider keine Ahnung. Gruß Geryreg
     
  2.  
  3. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    Das klingt sehr merkwürdig, irgendwie nach ISDN-Diensteindikator. Das alte und das neue Telefon sind ISDN-Endgeräte (nicht etwa das alte ein Systemapparat an einer Panasonic-Anlage und das neue ein analoges Endgerät, am gleichen Kombiport) ?
     
  4. Geryreg

    Geryreg Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, das Thema hat sich überraschend erledigt, da wir in 14 Tagen auf Internettelefonie umstellen. Aber zur Info: beim kabelgebundenen Tel. handelt es sich um das "Europa 10" ISDN-Tel. der Telekom an einer Siemens-Anlage und das "neue" ist ein Panasonic KX-TCD707GS ISDN-Telefon. Hatte die beiden einfach ausgetauscht. Gruß Geryreg
     
  5. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
    Die Fehlerbeschreibung klingt für mich auch sehr merkwürdig. Vor allem, dass statt dem Zustandekommen der Verbindung einfach ausgelöst wird. Was genau ist gemeint mit "Umstellung auf Internettelefonie"? Es gibt eine handvoll Möglichkeiten, was das bedueten kann, und im Zweifel wird es nichts ändern.
     
  6. Geryreg

    Geryreg Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Anscheinend fliegt ISDN raus und wir telefonieren über die Fritzbox. Muss ich erst mal abwarten.
     
  7. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    ISDN-Telefon gegen ISDN-Telefon sollte auch gehen. S0-Telefonieteilnehmer an einer Siemens sind ziemlich ungewöhnlich.

    Das müßte schon eine ziemlich kleine Anlage sein, die man durch eine Fritzbox ersetzen könnte (?)
    Da tippe ich eher auf Vorschaltung einer Fritzbox als (mangelhaftgeeignetstes) IP-ISDN-Gateway vor die Siemens-Anlage.
     
  8. Geryreg

    Geryreg Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Tut mir leid, habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Hätte schreiben sollen: Siemens NTBA.
     
  9. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    Direkt am NTBA ist das Endgerät allein für seinen Diensteindikator verantwortlich. Da kann ein ISDN-Telefon eigentlich nichts anderes senden als es soll - außer höchstens es hat falsche Ländereinstellungen. Ist es in Deutschland gekauft und wird in Deutschland betrieben ?
     
  10. Geryreg

    Geryreg Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, zur Info: Telefon wurde jetzt per DECT an der Fritzbox angemeldet - und läuft .... Den Fehler können wir nun ja leider nicht mehr nachvollziehen. Es handelt sich aber um ein in Deutschland gekauftes und betriebenes Telefon. Gruß Geryreg
     
    telthies gefällt das.
  11. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211

Diese Seite empfehlen