PC als Telefon

Dieses Thema im Forum "Modem- und ISDN-Karten" wurde erstellt von Ripoli, 12. Juni 2009.

  1. Ripoli

    Ripoli Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    Also ich möchte gerne über meinem PC Telefonieren können. Das heisst wenn jemand auf unserem Festnetztelefon anruft soll es auf meinem PC (sofern er an ist) auch klingeln.
    Natürlich möchte ich dann übers Headset auch mit der Person die angerufen hat reden können, oder auch selbst jemanden anrufen.

    Jetzt die Frage:
    Ist das irgendwie möglich? hab hier ISDN

    Hab gehört es soll mit der ISDN Karte für den PC gehen, dabei soll auch schon oft ne software fürs Telefonieren sein.
    Aber als ich gestern in einem örtlichen Computerladen nachfragte, sagte man mir das es nicht geht.
     
  2.  
  3. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    211
    das ist nicht mein kernfach, insofern kann ich dir nicht aus dem stand mit produktnamen dienen. aber ich kann dir versichern, daß es derlei schon lange gibt (seit mitte der 90er jahre allgemein am markt und mit "postzulassung", vorher nur in kleinen kreisen bekannt und oftmals selbstgestrickt). cti-software gibt es sowohl einzeln (auch als share-/ freeware) als auch im bundle mit isdn-pc-karten. der computer muß dazu eigentlich nur ein headset anschluß- und treibermäßig ansprechen, das ist keine hexerei. dein computerladen muß schon ein sehr örtlicher gewesen sein - oder warst du in einem t-punkt ;-) ?
    du mußt dich entscheiden, ob du bei ausgeschaltetem pc ein anderes telefon benutzen willst (also im pc ein reines softphone nutzen) oder ob du ein telefon willst, daß mit unterstützung durch einen pc (aber falls dieser ausgeschaltet ist, dann eben auch ohne ihn) wählen und gespräche annehmen kann. in letzterem fall wäre das headset dann am praktischsten am telefon angeschlossen, sonst über usb an den pc.
     
  4. hyla

    hyla Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Ripoli,
    schon Richtig du brauchst auf jeden Fall eine ISDN-Karte und eine Software dazu.
    fals du ein ISDN-Karte von AVM (Fritz!Card) hast (oder dir Kaufst) dann ist normalerrweise auch das Programm FritzPhone dabei.
    oder mir fällt das freewareSoftphone PHONER ein (www.phoner.de)das kann auch ISDN,

    hyla
     
  5. Ripoli

    Ripoli Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    huhu danke für die top hilfe, Hab mir jetzt die avm fritz card geholt.
    Muss ich die nachher nur einbauen und das kabel in die telefonanlage stecken oder wie?
    kann ich mein internet weiterhin über dsl laufen lassen und die isdn karte nur als telefon benutzen?
     
  6. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    211
    im prinzip kannst du das, es macht aber mäßig sinn. wenn man sich heute eine fritz!card neu holt, sollte es eigentlich die version für isdn und dsl sein. das hat den charme, auch cti / softphone-telefonie über isdn oder dsl abwickeln zu können (um anrufe auch über isdn annehmen, gehend aber der flatrate wegen dsl nutzen zu können). die fritz!card kann auch neben statt hinter deiner telefonanlage arbeiten (dann allerdings ohne in die telefonanlage verbinden zu können und einen mehrgeräteanschluß vorausgesetzt) - also direkt am ntba. wenn die telefonanlage einen internen s0-bus hat, ist der anschluß daran natürlich eleganter.
     
  7. Ripoli

    Ripoli Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mhh so ganz hab ichs jetzt nicht verstanden.
    Also Ich hau hier erst mal n paar Faktenr aus ^^

    Hab ISDN
    Router: Fritzbox Wlan 3131
    TK: Siemens Gigaset 3075
    Hab von meinem Anbieter 5 telefonnummern zugewiesen bekommen. Die telefone im haus laufen über Funk.

    Ich hab mir die Fritzcard für 7 Euro geholt (gebraucht)

    Jetzt nochmal n paar fragen:
    Heisst das das die karte dann zwei ausgänge hat, einmal für ein lankabel und einmal isdn?
    Hab doch schon ne netzwerkkarte im PC (onboard), nocheine währe nicht sinnvoll



    Ach und das mit dem Anschlie0en habe ich jetzt nicht direkt verstanden. ich weiss auch nicht was ein sObus ist.
    Also ihr kennt ja nun meine TK anlage, kann ich da die fritzcard direkt mit verbinden?
     
  8. hyla

    hyla Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    8
    HI,
    hast du jetzt eine einfache FRITZ!Card ISDN PCI oder mit DSL?
    den dsl -Teil brauchst du nicht, du hast ja schon eine Fritzbox die ein eingebautes DSL-Modem hat.
    Die FRITZ!Card ISDN steckst du paralell zum Gigaset 3075 ,(die zwei ISDN-Buchsen am NTBa = S-0 Bus)
    man kann dann zwar nicht intern zwischen PC und Schnurlostel. verbinden aber wenn du das möchtest brauchst du eine Telefonanlage mit internen S-0 Bus
    die FRITZ!Card ISDN ist eigentlich auch nur ein "ISDN-Telefon" d.h. richtige MSN(Rufnummer) einstellen .

    hyla
     
  9. Ripoli

    Ripoli Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hab die fritzcard isdn pci

    Aslo jetzt hab ich noch n paar fragen.

    Ich hab das Kabel jetzt direkt am NTBA (2. Steckplatz) der erste steckplatz ist mit dem gigaset 3075 verbunden.

    Fragen:
    Normalerweise hat die pci karte doch jetzt gar keine Verbindung zum Gigaset weil sie ja parralel läuft. Aber trotzdem muss ich im Gigaset ne nummer vergeben damit es klappt. Wie kann das sein?

    Ich habe im gigaset ne nummer vergeben, wenn ich jemanden über den pc anrufe steht die nummer dort auch.
    Es ist die selbe nummer wie unsere Festnetznummer, Das heisst wenn jemand bei uns auf festznetz anruft müsste mein PC auch klingeln.
    Tut er aber nicht. Was ist da falsch?

    Und zu guter letzt:

    Gibt es ein Adapterkabel wo ich von der isdn karte direkt in das Gigaset kann. (Im gigaset habe ich nicht diesen mit zacken versehenen anschluss sondern soeinen wie in der isdn Karte nur kleiner)
    (wenn ihr mir auch ebend die richtigen namen sagen könntet von den anschlüssen, könnte ich es mal gogglen)
     
  10. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    211
    das gigaset muß wissen, auf welche msn es kommend reagieren und welche es gehend senden soll - unabhängig von der betriebsweise "allein" oder "mit anderen komponenten am mehrgeräteanschluß". die fritz!software hat für ungeübte ein bißchen viel stellen, an denen häkchen gesetzt bzw. msn eingegeben werden müssen. das ist aber notwendig, damit fritz!fon keine anrufe klaut, die für andere komponenten bestimmt sind. deshalb gibt es zusätzlich zum einstellen der msn noch das kästchen für anzunehmende verbindungen (alle / von msn x). wenn du alle einstellungen der reihe nach abarbeitest, sollte alles wie gewollt funktionieren. der "gezackte" anschluß heißt tae, der mit dem würfelstecker mit der rastnase "western", unterteilt in rj11 / rj12 und rj45. was steht denn neben der freien buchse des gigaset-systems für eine bezeichnung (es müßte s0/isdn sein) ? die fritz!card müßte dazu ja auch erstmal einen ausgang haben. den von der fritz!card zum ntba durch das gigaset-system durchschleifen zu können, sollte mich wundern - aber genau weiß ich es nicht (weil die gigasets nicht meine welt sind). über anschlüsse und verkabelung bieten dir tocker, kahlhans und die netzmafia (sämtlich ~.de) erleuchtung.
     
  11. Ripoli

    Ripoli Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja hab die Einstellungen richtig gesetzt.
    Ich habe meine Haustelefonnummer bei "nur für mehrfachrufnummern(MSN)"
    eingetragen.
    Jetzt müsste es eigendlich wenn jemand bei uns auf festznetz anruft auch auf dem PC klingeln.
    Geht aber nicht.

    Liegt es nicht doch daran das ich das kabel am NTBA angeklemmt habe und nicht am Gigaset?

    Im gigaset sind diese Western anschlüsse ich glaube die kleinen vieradrigen.
    Es steht sonst nichts weiter dabei.
     
  12. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    211
    die fritz!card muß in den ntba, da sind unten zwei buchsen drin, in deren anderer das gigaset steckt. wenn deine msn-eingaben korrekt sind (also ohne vorwahl und die amts-msn nur beibetrieb direkt am ntba, am internen s0-bus einer anlage müssen es stattdessen die dafür vergebenen nebenstellennummern sein), dann sollte es so funktionieren. ich habe das fritz!handbuch so in erinnerung, daß man beim schrittweisen vorgehen ans ziel kommen muß.
     
  13. BounZer

    BounZer Beginner

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Telefon mit PC ansteuern

    Hallo Leute, kenn mich nicht so gut aus und wusste auch nich genau wo ichs reinschreiben sollte, also ists hier gelandet :p

    Ich habe vor mir ein Telefon zu kaufen, dass ich auf irgendeine Art mit dem PC ansteuern kann, das heißt Nummern wählen anrufen und über das Headset vom PC hören bzw. reden. Mir würde es auch schon reichen wenn ich nur mit dem Headset vom PC hören und reden könnte (+ PC-Sounds natürlich).
    Mir geht es also einfach nur darum über meine Telefonleitung iwie zu telefonieren und das mit meinem Headset, das ich auch am PC benutze.
    Welche Möglichkeiten gibt es da? Am liebsten wäre mir eine billige und einfache Lösung wie z.B. Telefon an PC anschließen und Software drauf.
    Würde mich sehr freuen wenn ihr mir da was empfehlen könntet.

    [edit telthies: frage in einen bestehenden thread zu einem höchst ähnlichen thema von vor wenigen tagen eingeschmolzen - schau mal in die antworten "über dir"]
     

Diese Seite empfehlen