S: SIP-fähige TK-Anlage für 16-20 analoge Endgeräte

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von cookie_, 9. August 2016.

  1. cookie_

    cookie_ Beginner

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    für unser kleines Hotel benötigen wir eine neue TK-Anlage. Vorhanden sind 16 analoge Endgeräte sowie ein Telefon in der Rezeption. Wir würden gern die analogen Geräte weiter nutzen und hätten in der Rezeption gern wieder ein etwas leistungsfähigeres Gerät (Rufnummernanzeige, Telefonbuch, Weiterleitung,...). Die TK-Anlage soll auf zwei bis vier VoIP-Kanäle umsetzen können. Es ist nicht notwendig, dass alle gleichzeitig telefonieren können. Ausgehende Anrufe aus den Zimmern sollen sich auf Orts- oder nationales Festnetz beschränken lassen. Für die Rezeption soll das natürlich nicht gelten und es wäre schön, wenn sich ein VoIP-Kanal dafür reservieren ließe. IP-Anschluss zum Internet wäre entweder 6MBit symm. DSL oder 50MBit VDSL.
    Könnt Ihr mir eine Anlage dafür vorschlagen? Die 5000er o. 6000er von Auerswald, Telekom Octopus 230/730RC oder gibt es was von Agfeo, Tiptel, ...?
    ciao
    Oeli
     
  2.  
  3. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    28
    Antw:S: SIP-fähige TK-Anlage für 16-20 analoge Endgeräte

    Entweder Du nimmst einen sog. ATA-Adapter mit 24 Anschlüssen für max. 24 Telephone plus einer kleinen, "echten" VoIP-Anlage. Dann hast Du etwa 1.200,-- Auwand.

    Alternativ: Du nimmst die Auerswald 6000R, welche bei einem unserer Kunden ungenutzt herumsteht. Da wäre dann alles dabei, was man so braucht und sowohl die Anlage als auch die Telephone sehen taufrisch aus. Da landest Du auch bei 1.200,-- (es müßten noch Analogadapter ergänzt werden), aber Ihr hättet eine komplette Umgebung mit DECT-Schnurlostelephonie etc. pp.. Außerdem gibt es eine schöne Hotellösung für die Auerswald.

    Bei Interesse vermittle ich gern den Kontakt zum Besitzer.
     
  4. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.151
    Zustimmungen:
    211
    Antw:S: SIP-fähige TK-Anlage für 16-20 analoge Endgeräte

    "kleines" Hotel lese ich als Hinweis auf wenig Personal, da kann eine Hotelsoftware für die Telefonanlage schon sehr unterstützen. Was heißt "benötigen" - woher kommt der Wechsel-Impuls ?

    zu den professionellen Anlagen, einige grundsätzlich passende Modelle erwähntest Du ja, gehören auch mindestens als "Abfragestelle" sogenannte Systemtelefone, meist wird das größte oder zweitgrößte Modell für diesen Einsatz empfohlen. Da sieht man auch Belegtzustände von Leitungen und Nebenstellen, kann Gebührenzähler komfortabel auslesen etcetera.

    Mit vier Spachkanälen "ins Amt" solltet Ihr hier gut ausgestattet sein; und es sollte mit dem Teufel zugehen, wenn die alle von den Gästen belegt würden - aber ein Resevieren (ggf. auch über eine Bündelzuordnung) ist möglich. Abfragestelen sind typischerweise maximal amtsberechtigt, egal wie weit man die Nebenstellen beschränkt.

    das sind beides sehr erwägenswerte Angebote - sowohl die Idee, aus einem Fehlkauf günstig ein System komfortabler Größe zu erwerben (welches als Spitzenmodell wohl auch am flexibelsten erweiterbar ist und mit der Hotelsoftware am weitgehendesten zusammenarbeiten wird), als auch der ATA mit einer VoIP-Anlage (z.B. eine iQall www.allesanderekoennensiesichsparen.de). DECT ist ein gutes Stichwort: auch wenn man es nicht in den Gästezimmern braucht, allein für flotten Zimmerservice auch bei zeitweise unbesetzter Rezeption ist es hilfreich.
     
  5. JackC

    JackC Beginner

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Antw:S: SIP-fähige TK-Anlage für 16-20 analoge Endgeräte

    Hallo,

    ideal für Hotels mit Hotelfunktionen ist die 3CX-TK-Anlage.
    In dieser Größenordnung mit maximal 4 gleichzeitigen Gesprächen, kostet diese 350 € bei voller Funktionalität.
    In Hotels werden im Smartphone-Zeitalter ja nicht viele Telefongespräche geführt von den Zimmern aus. Jedoch muss ja ein Telefon auf dem Zimmer stehen damit ein Hotel den Stern behalten kann.
    Die 3CX Anlage richten sich vom Preismodell daher nicht an der Funktionalität sondern an den maximal geführten Gesprächen. Da diese gering ausfallen, ist die Anlage sehr lukrativ.

    Analoge Geräte lassen sich über ein Beronet Mediagateway anschließen. Gibt es von 4 - 16 FXS Anschlussvarianten.

    Weitere Funktionen der TK-Anlage:
    - Gästenamenanzeige auf von Mitarbeiter genutzten Telefonen
    - Bietet Weckrufe
    - Check-in / Check-out
    - “Do not Disturb”
    - Einstellung des Gästezimmerstatus durch die Haushaltung
    - Anrufer-ID ermöglicht der Rezeption personalisierten Service
    - Integriert 3CX Hotel-PBX nahtlos mit ihrem PMS
    - Zugang zum einfachen, leistungsstarken Web-Interface
    - Abrechnung der Telefonkosten pro Zimmer
     

Diese Seite empfehlen