Telefonanschluss Wechsel

Dieses Thema im Forum "Festnetz- und Schnurlostelefone" wurde erstellt von SabrinaPaul, 7. September 2016.

  1. SabrinaPaul

    SabrinaPaul Beginner

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    wir möchten unseren Anschluss wechseln und suchen einen Anbieter mit weniger als einem Jahr Laufzeit. Preis ist
    erstmal nicht entscheidend aber wir möchten flexibel bleiben. Gute Tarife konnte ich bisher nur auf http://www.telefonanschluss-vergleich.biz finden.

    Danke an alle antworten.
     
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    Unter der Annahme, dass es sich um einen privaten DSL-Anschluss handelt:
    Nach meiner letzten Recherche von vor ca. 1 Jahr gibt es zwei bundesweit tätige Anbieter, die monatlich kündbare Verträge anbieten: 1&1 und Congstar.
    Beide lassen sich das aber auch mit anderen Gebühren (erzwungener Router-"Kauf", nicht erstattete Bereitstellungsgebühren, ...) bezahlen.

    "Weniger als 1 Jahr" kenne ich so nicht. Entweder 24 Monate oder monatl. kündbar. IdR sind die 24 Monate eine Mindestvertragslaufzeit, die sich dann immer um 1 Jahr verlängert.

    Im Übrigen bin ich kein Fan von "Anbieter-Hopping". Ich habe mir mal sagen lassen, dass in der "Telefonnummern-Datenbank" der Telekom bei einem Anbieterwechsel keine einfache Neuzuweisung erfolgt, sondern ein Verweis zum neuen Anbieter hinzugefügt wird. Soll heißen:
    Ich bin jetzt bei der Telekom, wechsele dann zu Freenet, dann zu 1&1 und schließlich zu Vodafone.
    Wenn jemand meine Rufnummer wählt, läuft die Anfrage, welcher Provider zuständig ist, einmal durch 4 Datenbanken, bis er mal dort ankommt wo er eigentlich hin muss.
    Davon ab gibts meiner Ansicht nach eh keine wirklichen Unterschiede. Entweder Telekom, dann hat man den Vorteil dass der Weg zwischen Dienstanbieter und Leitungsanbieter deutlich kürzer ist. Oder man ist bei einem anderen Anbieter, dort ists für gewöhnlich schwieriger, sie dazu zu bewegen, eine mögliche Leitungsstörung an die Telekom zu melden und der Informationsfluss ist beliebig schlecht.
    Die jüngste Erfahrung zeigt, dass die Telekom für ihre eigenen Kunden z. Zt. auch gern Telekom-eigene Techniker rausschickt, die oftmals mit Erfahrung und Motivation anrücken, wenn die Telekom für andere Anbieter entstören muss auch gerne Subunternehmer rausgeschickt werden, dort sind die Erfahrungen sehr unterschiedlich.
     
  4. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    51
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    Die Telekom hat flexible Tarife ohne Mindestlaufzeit.
    Insgesamt ist auch heute der Service der Telekom bei den eigenen Kunden besser geworden.
     
  5. SabrinaPaul

    SabrinaPaul Beginner

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    Danke für deine Antwort
    Welche der beiden ist denn Besser, schneller zuverlässiger und günstiger als die Telekom?
    Danke
     
  6. SabrinaPaul

    SabrinaPaul Beginner

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    Hm hast du das selbst bemerkt oder ist es blosses Hören Sagen?
     
  7. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    51
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    Wollens wir mal so sagen,
    es gibt Leute welche beruflich selbst aktiv beim Kunden vor Ort waren, und festgestellt hatten, nicht die Anlage ist gestört, sondern der Anschluss. Und auch für den Kunden die Beseitigung der Störung veranlasst hatten.
    Konnte man bis vor einigen Jahren ein Buch über die Pannen seitens des rosa Riesen schreiben, so ist es eben heute bei den anderen Anbietern.
    Heute ist die Aufgabe Planung in der Gebäudetechnik, nun bestimmt kein Fall für den privaten Kunden, jedoch sieht man den Wandel von früher > geht auf keinen Fall, zu heute > wir finden eine Lösung.

    Die Frage ist nur welcher ist billiger,
    denn man sollte sich mal vor Augen halten, keiner der beiden Anbieter hat ein eigenes Netz, diese nützen die Leitungen der Telekom. Im Störungsfall wird erst ein Subunternehmer von den Anbieter zum Kunden geschickt, der darf jedoch eben dann nicht in der Leitung der Telekom was reparieren. Danach geht der Subunternehmer wieder, und es braucht seine Zeit, bis eben der Anbieter wieder die Telekom beauftragt, den Fehler zu lokalisieren.

    Somit schließt die Frage nach billig auch gleichzeitig die Frage nach Zuverlässigkeit und Stabilität aus. Wenn es jedoch nur um einen vorüber gehenden Anschluss geht, treten solche Faktoren eben in den Hintergrund, vor den monetäre Dingen.
     
  8. Kalle2013

    Kalle2013 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    37
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    Nach meinen Erfahrungen kann ich immer dazu raten, nur solche Anbieter zu nehmen die möglichst nah am Kunden mit eigener Technik vertreten sind.
     
  9. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    28
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    Wer bist Du und was hast Du mit unserem Kalle gemacht ?
    Der Kalle, den wir kennen, liebt die Telekom über alles. Und Du rätst ab:
    Denn Callcenter in Tschechien oder Rumänien sind nicht wirklich nah und die Telekom-Technik stammt von SIEMENS/IBM resp. von Ericsson.

    Nebenher:
    Wo habt Ihr eigentlich eure Glaskugeln gekauft ? Bei Ebay geschossen ?

    Bei einer derart weiblichen Fragestellung kann man doch nun wirklich nicht beratend antworten.

    Weder wissen wir, wofür der Telephonanschluß genutzt wird, noch wissen wir, welche Dienste gewünscht sind.
     
  10. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    ZweiVornamen läßt auf Privatnutzer schließen. Da liegt der Verdacht statistisch höchst nahe, daß MitAlles over Doppelader gewünscht ist. Das schlicht "Anschluß" zu nennen ist gebräuchliches Laiendeutsch. Und die Aufgabenstellung ist klar: höchste Priorität für kurze Laufzeit.

    Dazu müßte man erst´mal kurz aufklären: Wettbewerb gibt es im Festnetzanschluß-Markt in Deutschland nicht - jedenfalls nicht, wenn man ihn brauchen könnte. In vielen Straßen - leider selbst in Großstädten - gilt: wo kein zweiter Provider hingeht, da geht auch kein dritter hin. Telekom-TAL-Reseller sind aber nicht wirklich Wettbewerber. Vodafone ist manchmal einer, mit dem Fernsehkabelnetz, mit dem sie aber nicht in allen Bundesländern vertreten sind. Leider ist des einen Uhl des anderen Nachtigall: d.h. wo der Verbraucher es als "Wettbewerb" sehen würde, Vodafone böte irgendwo sowohl Fernseh- als auch Telefonkabelanschlüsse an, sieht Vodafone selbst darin eher eine "Redundanz" die man vertrieblich garnicht will: KD hat man nicht geschluckt, um selbst zweigleisig zum Kunden gehen zu können. Sondern nur, um die Zubringerleitung lieber bei einem eigenen Geschäftsbereich mieten zu können als von der Konkurrenz. Wettbewerb gibt es in diesem Sinne nur, wo es regionale Anbieter gibt. Da wiederum gibt es auf der Fernsehkabel-Ebene keinen Wettbewerb, weil keine Konkurrenz: ist ein Anbieter in einem Haus, darf kein anderer mehr hinein. Dann bliebe noch Powerline, aber da steht der Wald noch schweigender.

    Also: der Sieger eines Vergleiches ist meist der, den man am Standort nicht bekommt. Die Verfügbarkeit ist der Flaschenhals - neben dem Netz, in das keiner Geld stecken will.

    Ansonsten - Gegenfrage: von welchem Dämon oder Bazillus war Koppelfeld befallen, wochenlang kein Kallebashing ?
     
  11. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    28
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    So 'ne Nierengeschichte. Mit Krankenhaus-Notaufnahme und allem Komfort. Da mußte selbst das (K)allerwichtigste liegenbleiben.
     
  12. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    51
    Antw:Telefonanschluss Wechsel

    Richtig, Laufzeit und billig, sind die Prio 1.

    Auch richtig,
    die Telekom hatte mir in Form der T Systems auch dieses Jahr auch einen richtigen IDSN mit DSl geschalten, alle sagen das geht nicht, oh doch, es geht. Sofern man mit den richtigen Leuten spricht, und ja ich habe den Wechsel von M Net nicht bereut, im Gegenteil. ich freue mich jeden Tag über einen vernünftigen Anschluss, welcher auch nicht mehr kostet als bei anderen. 50.000 er DSL mit 10 MSN und Flat auch in alle Handynetze für 34,95 € im Monat. Rechnet sich voll, da ich fürs Telefonieren von zu Hause aus, auf kein Handy zurückgreifen muss, und richtiges ISDN habe.
     
  13. NorbertUi

    NorbertUi Beginner

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    ..kann ich nur unterschreiben, es kommt immer ganz darauf an was man für ein Internetsurfverhalten vorweist.
     

Diese Seite empfehlen