Welche IP Telefonanlage kann gut mit ISDN Tischtelefonen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von toefte, 8. April 2017.

  1. toefte

    toefte Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    wir stellen von ISDN auf All-Ip um und möchten gern ein paar ISDN Tischtelefone (Octopus open 141) an Arbeitsplätzen erhalten, die nicht so viel telefonieren.

    Wie geht das? Gibt es Telefonanlagen, die so eine ISDN-Geräte Integration besonders gut können?

    Besten Dank für Eure Hilfe!
     
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
    Ganz einfach:
    Die von dir genannten Geräte haben mit einem ISDN-Telefon ungefähr so viel gemeinsam wie ein Kugelschreiber mit einem Bleistift.
    Es handelt sich dabei um Systemtelefone, und zwar um "umlackierte" Alcatel Systemtelefone. Folglich habt ihr eine Alcatel-Telefonanlage. Wenn die Telefone weiterbetrieben werden sollen, muss auch die Telefonanlage weiter betrieben werden. Was ihr tun müsst, ist, eure TK-Anlage VoIP-fit zu machen. Wenn sie modern genug ist, ist sie das sogar schon und es ist nur eine Einrichtungssache. Andernfalls kann ein VoIP-Modul ggf. nachgerüstet werden oder die Anlage auf einen neueren Hardwarestand hochgerüstet werden.
    Falls das alles nicht geht, kann man vor die Anlage einen VoIP-ISDN-Wandler (SIP Gateway) schalten.

    In jedem Falle muss man sich die Anlage dazu aber mal im Detail anschauen; wenn die Anlage euer Eigentum und nicht in einem Leasing-/Mietmodell gefangen ist, kann das jeder Alcatel-Servicepartner.
     
  4. toefte

    toefte Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal Danke für die Blitzrückmeldung, die mir schon mal weiterhilft. Unsere Anlage ist eine Octopus 830 open Business, die wir 2015 nach einer Mietphase gekauft haben. Heißt dass, wir brauchen nur die Anlage gegen eine neue Octopus bzw. Alcatel auzutauschen. Ich frage deshalb, weil die Telekom davon bisher nichts erwähnt hat. Sie wollen eine ganz neue Lösung verkaufen.
     
  5. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
    Entweder das, oder die vorhandene Anlage kann sogar noch erweitert/hochgerüstet werden.
    Klar, das gibt ja auch am meisten Provision. Oder der Telekomiker hat selbst keine Ahnung oder bei seiner VoIP-Schulung eingetrichtert bekommen "immer alles neu machen, das am besten."
    Es gibt hier im Forum auch ein paar Alcatel-Erfahrene. Wenn du uns sagst aus welcher Region du kommst kann man dir ggf. direkt helfen oder einen Servicepartner in deiner Nähe vermitteln.
     
  6. toefte

    toefte Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre super. Wir sitzen in der Region Hannover.
     
  7. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    14
    Alcatel wäre dann zumindest schonmal was für den @allesversucher glaub ich.
     
  8. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.198
    Zustimmungen:
    211
    Wenn die Anlage inzwischen gekauft ist, dann ist sie aus Telekomiker-Sicht keine von ihnen mehr, der Kunde folglich unversorgt - und reif, vom Vertrieb etwas vertickt zu bekommen. Aber vermutlich werden sie umstellungsnah eine ihrer "Digitalisierungs"boxen zum Davorschalten anbieten. Um wieviele Amtskanäle geht es denn überhaupt ?

    Die Anlage ist noch neu und modern genug, die würde ich behalten und auf IP-Amtskarten aufrüsten, durch einen Alcatel-Partner aus der Region. Um Hannover fiele mir gerade keiner ein bzw. da hatte ich wohl noch keinen. Aber die verstecken sich nicht all zu gut :)
     
  9. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    28
    Die Telekom fragt nie, denn sie hat immer das weitaus beste Angebot. Erinnert mich immer an einen besonders gelungenen "Küng" - Witz von Johannes Dyba: "Warum ist Küng nie Papst geworden? -- Liegt doch auf der Hand: Dann wäre er nicht mehr unfehlbar..."

    Alle anderen, nichtfehlbaren Menschen fragen erstmal,
    - Um was für einen Anschluß handelt es sich?
    - Ist der bislang durchwahlfähig?
    - Ist bereits umgestellt worden?
    - Wieviele Telephonapparate habt Ihr bisher?
    - Welchen Router setzt Ihr ein?
    Das grenzt die Anzahl der Alternativen um Größenordnungen ein.
     
  10. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    51
    Nicht malt austauschen, nur eben eventuell CPU hochrüsten und neue Software mit den Key dazu.
    Die vermarkten um Moment bei Geschäftskunden ihre Cloud auf Teufel komm raus.
     
  11. toefte

    toefte Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Unterstützung. Ich wende mich jetzt erstmal an einen Alcatel-Partner, der halbwegs in der Nähe sitzt.
     
  12. allesversucher

    allesversucher Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    36
    Einfach Anlage hochrüsten und schon bist Du gerüstet auf die schöööne VoIP-Welt.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen