agfeo as181 ISDN TK Anlage

Dieses Thema im Forum "Fehlerbehebung" wurde erstellt von HowCie, 29. August 2019.

Schlagworte:
  1. HowCie

    HowCie Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag,
    wir haben die o.g. agfeo as181.
    Auch habe ich ein kabelloses Jabra Headset.
    Wie bringen wir das Headset an die Anlage?
    Mit freundlichen Grüßen
    Freddy-R.
     
  2.  
  3. mikebatt

    mikebatt Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    1
    Aufschrauben, reinlegen, zuschrauben
     
  4. tobiasr

    tobiasr Urgestein

    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    63
    Hallo,
    die Antwort von mikebatt ist quasi die einzige, welche man mit diesen dürftigen Angaben geben kann.

    Welches Headset hast du? Kann das DHSG, EHS, etc? Verlinke ggf. eine Anleitung.
    Welches Telefon nutzt du an der Agfeo? Denn idr. werden die Headsets am Telefon und nicht am Headset angeschlossen.
    Hat die Agfeo ein Systemdect? Falls ja, welche Generation, welche Mobilteile?
    Kannst du grundsätzlich die Anlage programmieren und an ihr Arbeiten? Oder wer hat das vorher gemacht und warum jetzt du?
     
  5. HowCie

    HowCie Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo tobiasr,
    ich habe das Jabra Headset 9120 49 21 GN9120 DECT GAP.
    Als Telefon nutze ich das Eurit30 von ascom, sowie das Philips Model CD480 als Kabelloses, ein Siemens Gigaset A140. Die Klingel der Haustür läuft ebenfalls über die agfeo.
    Ich habe das ganze vor ca. 15 Jahren eingerichtet bekommen. Die Software war damals auf einem Laptop der dann an die agfeo angeschlossen werden musste um etwas zu verändern.
    Einmal eingerichtet hatte ich kein Update gefahren und auch nichts daran verändert. Never change a running System.
    Auch habe ich einige Siemens Gigaset C475IP die ich an die Anlage bringen möchte.
    Ob die agfeo einen Systemdect hat, weiß ich nicht.
    Das Programm der agfeo müsste ich noch irgendwo auf einer externen Festplatte haben.
    Ich bin einmal von der Telekom weg und hatte das ganze über VoIP genutzt. Da musste ich aber 5,—€ pro Endnutzer zusätzlich zahlen. 3 Telefone, 1 Faxgerät und 2 Haustürklingeln waren schon alleine 30,— € im Monat. Dazu kämmen noch 2 PCs und die Nutzung eines Snom-Telefons.
    Damit machte kostenmäßig VoIP keinen Sinn mehr.
    Liebe Grüße, Freddy-R.
     
  6. tobiasr

    tobiasr Urgestein

    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    63
    Hallo,
    die Anlage hat kein Systemdect. Denn du hast ja einige schnurlose Telefone per Kabel angebunden. Das kabelgebundene Ascom Eurit kann ein Headset bedienen. Herfür müsste es auf der Geräteunterseite eine Buchse (ähnlich der für den Handapparat) geben.

    Alternativ gibt es spezielle Umschalter bzw. kann das Headset den Handapparat "durchschleifen". Abheben mit der Taste am Headset geht allerdings nicht. Um ein Gespräch zu führen musst du dann am Telefon abheben (mit der speziellen Headsettaste - notfalls mit danebenlegen des Handapparats) und am Headset auch nochmal 'abheben'.

    Die schnurlosen Telefone können kein Headset.
     
  7. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    Das mochte ich auch sehr gerne, aber mittlerweile ist dieses Modell bei aller Liebe wohl auch reif für ein H-Kennzeichen :)

    Erleuchte mich - ich stehe auf dem Schlauch (?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2019
  8. HowCie

    HowCie Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
  9. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    40
    Wenn du telthies in ähnlicher Weise wie mich verwirrt hast: Ich frage mich, warum aus VoIP Miete folgt. VoIP-Telefone wie auch die zugehörige Telefonanlage kann man auch einfach kaufen.
     
  10. HowCie

    HowCie Beginner

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die Geräte ja, die konnte ich kaufen. Aber die Software musste ich mieten.
     
  11. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    Das klingt sehr merkwürdig - als habest Du die Anlage mit ihren Endgeräten jeweils als User einer "Hosted PBX" betrieben (?)