Agfeo AS35 -mit zwei S0 Eingängen geschalten. Extern S0 Fehler wird auf Systemtelefon angezeigt

Dieses Thema im Forum "Fehlerbehebung" wurde erstellt von OTO-Stuttgart, 4. Dezember 2017.

  1. OTO-Stuttgart

    OTO-Stuttgart Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben zwei IP -Anschlüsse mit jeweils einem Router vor der Agfeo AS 35.
    Extern S0-1 wird über Telekom Speedport 921 Router gespeist
    Extern S0-2 wird über Zyxel 6501 Router gespeist.

    Zur Überwachung habe ich ein Agefeo ST40 Systemtelefon:
    Nun wird in ca. 90 Sekunden Abständen ein Fehler "/" auf dem zweiten S0 Extern Anschluß angezeigt. Der Fehler verschwindet nat ca. 20 Sekunden wieder. Kommt aber nach ca. 90 Sekunden wieder. usw.....

    Habe beide Kabel von den Routern kommend überprüft. Kabel-Aderfarben stimmen (Grün-a1,Braun-b1,Gelb-a2,Weiß-b2). Habe auch die Kabel miteinander getauscht - es könnte ja am Kabel liegen. Ist aber nicht so.

    Korrodiert ist auch keines der Kabel. Habe es auch mit neuen Kabeln zwischen Router und AS35 probiert.

    Manchmal kommt es vor dass der Fehler auf dem Systemtelefon nicht auf dem zweiten S0 Extern Anschluß gezeigt wird sondern auf dem ersten S0 Extern Anschluß. Wenn ich dann den Netzstecker ziehe und die Anlage wieder neu hochfahre ist der Fehler wieder auf dem zweiten S0 Extern Anschluß.


    Ich meine zu glauben dass wir den Fehler erst seit etwa dem Zeitraum haben als beide ISDN Leitungen auf IP geswitsched wurden.
    Als wir noch eine ISDN Leitung und eine IP Leitung mit Speedport 921 Router hatten funktionierte alles noch tadellos.


    Ich weiß man kann auch über eine IP-Leitung vier Gespräche gleichzeitig führen. Dazu müßte ich aber den Telekom Tarif zu Deutschland LAN wechseln. Und dieser Tarif bietet keine Mobilfunk-Flatrate. Und meine jetzigen zwei Magenta zuHause bieten das an. Es muss doch eine andere Lösung für unser Problem geben.
    Und es ist ja auch nicht sicher ob mit Deutschland LAN in Kombination mit NUR EINEM Router mit zwei S0 Ausgängen das Problem beseitigt ist.
    Wer kann mir helfen?
     
  2.  
  3. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    14
    Hallö. Ich weiß nicht ob es hilft aber so würde ich weiter machen. Wenn der Fehler so häufig vorhanden ist könnte man mal einen Bus eine Zeit ablassen und warten ob es dann vielleicht nicht mehr auftritt. Danach den anderen Bus auch mal allein.
    Speedlinks haben auf dem S0 so einen Stromsparmodus den manche Anlagen nicht gut finden. Kannst ja mal abschalten.
    Seite 46 .47 und 92 in der BDa.

    .
     
  4. OTO-Stuttgart

    OTO-Stuttgart Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für die Antwort.
    Die Speedlink ist auf der zweiten externen S0 angeschlossen wo auch meistens der Fehler angezeigt wird.
    Selten aber manchmal wird aber der Fehler auf der ersten externen S0 angezeigt wo der Speedport 921 angeschlossen ist.
     
  5. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Ich möchte schon gerne wissen ob der Fehler auch auftritt wenn nur ein S0 Bus angeschlossen ist.
    Es gibt bei Beschaltung mit zwei S0 die von verschiedenen Einrichtungen versorgt werden immer das Problem das die Takte nicht synchron sind. Wenn die sehr aus der Toleranz sind kann es schon zu Störungen führen. Darum möchte ich gern wissen ob es mit einem Bus vielleicht gut ist.
    Den Stromsparmodus hätte ich zuerst abgestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2017
  6. OTO-Stuttgart

    OTO-Stuttgart Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe nun mal abwechselnd eine S0 Leitung zwischen Router und Agfeo AS35 abgesteckt.
    Tatsache : Wenn nur eine Leitung angeschlossen ist entsteht der Fehler nicht.
    Was kann man machen damit die Leitungen "Synchron" laufen ???
     
  7. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    40
    Du kannst, sollte einer der Router einen externen s0 besitzen, diesen an den internen s0 des anderen stecken.
    Somit müsste sich dann der eine auf den anderen Aufsynchronisieren - und somit beide den gleichen Takt an die Agfeo liefern.

    Zusätzlich sollte es irgendwo in dem mir nicht bekannten Konfigurationsbaum der Agfeo die Möglichkeit geben, einen s0 für den Takt zu sperren.
     
  8. OTO-Stuttgart

    OTO-Stuttgart Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wie genau soll der Verkabelung aussehen? Ich habe mal versucht das hier Schematisch darzustellen:


    erstes DSL Kabel geht in den:
    Router Zyxel Speedlink 6501 dieser hat:
    Extern ISDN Anschluß (ist frei)
    Intern ISDN Anschluß ------ dieser geht in den zweiten s0 der Agfeo AS35


    zweites DSL Kabel geht in den:
    Router Speedport 921 dieser hat:
    Intern ISDN Anschluß ------ dieser geht in den ersten s0 der Agfeo AS35
     
  9. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Ich würde auch die erste Möglichkeit mit dem zusätzlichen Kabel nutzen. Dann läuft der zweite Router auch im Takt und wird nicht nur taktmäßig gesperrt. Es könnte sonst sein das er mit der Anlage auch nicht arbeitet weil sein Takt mit dem der Anlage dann nicht passt.
    Agfeo nimmt den ersten S0 bevorzugt für den Takt.
    Am Speedport Interner S0 ein zweites S0 Kabel anstecken und die andere Seite in Speedlink Externer S0. Den Internen S0 mußt mit Dose oder Stecker mit doppelter Buchse erweitern.
    Ich weiß jetzt nicht ob der externe S0 nur für ISDN beschaltet ist darum nehme das grüne Kabel aus dem Speedlinkpaket was für S0 zum NT vorgesehen war.
     
  10. OTO-Stuttgart

    OTO-Stuttgart Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich habe mal jetzt folgendes probiert:


    erstes DSL Kabel geht in den:
    Router Zyxel Speedlink 6501 dieser hat:
    Extern ISDN Anschluß ----------------------------------------------------------------------------- (siehe unten*)
    Intern ISDN Anschluß ------ dieser geht in den zweiten s0 der Agfeo AS35


    zweites DSL Kabel geht in den:
    Router Speedport 921 dieser hat:
    Intern ISDN Anschluß ------ ----------------Y-Verbinder dann geht ein Kabel wie vorher schon in den ersten s0 der Agfeo AS35 und das zweite Kabel geht in den Extern ISDN Anschluß des Zyxel Routers (siehe oben*)


    das hat aber auch nichts gebracht.
    An der Farbe des Kabels kann es ja nicht liegen. Habe kein grünes Kabel. Habe ein graues .......???!!!
    Was mache ich falsch?
     
  11. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Es ist auch nicht die Farbe an die ich dachte. Manche Router haben auf dem Externeingang mehrere Anschaltungsmöglichkeiten und darum dann das spezielle Kabel. Dein Speedling hat zwar nur ISDN auf der Buchse aber ich weiß es nicht genau. Bei Deinem Speedport wäre das so mit analog und ISDN.
    Mehr weiß ich heute auch nicht.
     
  12. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.227
    Zustimmungen:
    212
    ich meine das auch so zu erinnern, daß sie das default so täte. Da kommt dann wieder Deine Überlegung mit dem Stromsparmodus ins Spiel: wenn der erste S0 im Sinne des Einschlafens "ausfällt", steigt vorübergehend der zweite S0 in der Thronfolge der Taktmaster auf. Ein "Wecken" des ersten erzeugt dann eine Irritation ähnlich einer permanenten Takt-Konkurrenz der beiden. Daher finde ich Deinen Lösungsansatz, den Sleep Mode auszuschalten, gleichwertig heilungsverdächtig wie den Ansatz, einem der beiden sein Taktvorgeben zu deaktivieren.
     
  13. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Ist mir noch so eingefallen. Ich schreib mal meine Gedanken. Es gibt ja vieles was Y Verbinder heißt. Es muß einer sein der alle seine Pins am Eingang auf beide Buchsen weitergibt ohne Verschaltung.
    Obwohl es auf Taktfehler deutet stört mich etwas das es so häufig und schnell auftritt. Ich denke auch an Fehler auf dem S0. Ist zwischen Box und Anlage denn noch Dosen und Kabel wo sich was berühren könnte oder sind die Schnüre direkt gesteckt.
    Zum Testen kann man auch einen S0 intern auf beide S0 extern stecken. Nur schauen ob es dann anders ist. Dann wären ja auch beide S0 in der Agfeo in Betrieb und hätten den gleichen Takt vom selben Router.
    Kannst ja auch mal in der Konfig schauen ob Du die Einstellung für den festen Takt findest.
     

Diese Seite empfehlen