AGFEO es 516 Rufumleitung

Dieses Thema im Forum "Konfiguration" wurde erstellt von Schlossero, 21. März 2018.

  1. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Durch diverse Private Umstände musste ich die oben genante Anlage übernehmen. Soweit so gut.
    Ich besitze einen Telekom Voip Anschluss.
    Nun versuche ich eine Rufumleitung einzurichten welche in der Vermittlungsstelle geschaltet wird. Diese Option habe ich aber nicht im Menü der Umleitung. Was kann ich hier tun?
    Ich weiß das ich das auch über die Telekomseite machen kann. Das ist aber leider keine Option.

    Ich finde einfach die Einstellung nicht die Umleitung nicht durch die TK Anlage zu schleifen sondern direkt im amt vorzunehmen. Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

    Über Hilfe würde ich mich sehr freuen

    was ich brauche heißt wohl Partial Rerouting. Aber dazu ist nichts zu finden.
    Die Umleitungen wollen immer einen zweiten Kanal nutzen. Welcher nicht verfügbar ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2018
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    14
    Ist der Anschluss auf der Anlage terminiert als SIP oder ist die Anlage per ISDN an einem Router/Gateway angeschlossen.
    Da das nicht mehr standardisiert ist, muss es, wenn es denn geht, die Anlage spezifisch unterstützen.
    Jein. "Partial Rerouting" ist die gängige Bezeichnung für eine Umleitung bei Anlagenanschlüssen. Es wird nicht der ganze Anschluss (i.e. alle Durchwahlen) umgeleitet sondern nur ein Teil der Durchwahlen. Das ist ein Leistungsmerkmal das erst später dazu kam, früher mussten bei Anlagenanschlüssen DuWa-Weiterleitungen immer über die Anlage mit 2. B-Kanal laufen.
    Für ISDN nennt Agfeo diese "Umleitung im Amt" jedenfalls "ISDN-Umleitung".
    Wieso? Der Telekom-VoIP-Anschluss hat auch gds. 2 "B-Kanäle".
     
  4. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Sip ist in der Anlage eingetragen. Ich kann auch normal telefonieren.

    Trage ich eine neue Umleitung ein kommt immer ein besetzt Zeichen. Daher vermute ich das es keinen B kanal gibt.

    Auch den Punkt "Umleitungen im Amt" finde ich nirgends.

    Meine Idee jetzt ich nutze die Telekom Kürzel *21*.
    Nur habe ich hier das Problem das ich nicht per app zwischen den Rufumleitungen wechseln kann da ja immer ein kurzer Anruf erfolgen muss. Ich kann also so kein Profil anlegen.
     
  5. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Ich weiß jetzt nicht was für ein Router Du hast.
    Hier ist es vor längerer Zeit schon einmal aufgetaucht das die Mehrfachbelegung einer Rufnummer im Router verhindert war.
    Das kann bei Umleitungen für kommend und gehend gleiche Nummer dann schon vorkommen und fällt so im normalen Betrieb nicht auf.
    Dann würde es aber bei Umleitungen zu Internen App gehen.
     
  6. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ahhhh unfassbar. Habe jetzt mal eine normale Umleitung erstellt mit einer anderen Handynummer. Da geht es. Wenn ich aber meine eintrage schellt es zwei mal und die verbindung wird unterbrochen
     
  7. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    So Rufumleitungen funktionieren auf allen Handys außer auf zwei Rufnummern. Ausschließen kann ich die Handys, die netzbetreiber, es muss an der anlage liege. Bei einer neuen Anlage funktioniert es. Diese beiden Rufnummern schellen 1-2 mal und lehnen das gespräch dann ab. Ich bin mit meinen Ideen am ende.
     
  8. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Ganz bin ich trotz Deinen Prüfungen noch nicht bei der Anlage.
    1. Sind alle Handys beim gleichen Netz oder sind die zwei nicht gehenden bei einem anderen Betreiber.
    2. Sind in der Anrufliste beim Handy beim Prüfen mit der Testanlage die Rufe mit der gleichen Nummer übermittelt worden wie mit der alten Anlage.
    Es könnte sein das die Testanlage für ausgehende Rufe eine andere Nummer verwendet hat.
    3. Manchmal sind Handys noch über W Lan oder Bluetooth mit dem Router oder einem anderen Telefon verbunden.
    Wenn das so ist schalte es doch mal beim Prüfen aus.
     
  9. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank das du dich auch damit auseinander setzt.
    Also die Beiden Nummern sind Bei Vodafone. Wir haben weitere Nummern Probiert die auch da sind. Ohne Probleme. Wie gesagt habe ich auch die sim karten in den Handys Quergetauscht weil ich dachte das die App die schuldige ist. Ohne erfolg. Mein Verdacht: diese beiden Nummern sind noch irgendwo in der Anlage verankert und irgendetwas blockiert sich da gegenseitig. Ich weiß nur nicht was. Man müsste mal eine Zweite anlage an einem Voip anschluss haben um die Anlage ausschließen zu können. Also noch eine Agfeo
     
  10. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Wenn Du die Karten in den beiden nicht gehenden Handys getauscht hast und es hat sich nichts geändert kann es immer noch an dem Handygerät liegen. Es wird ja auch manchmal das Gerät angemeldet. Es hätte mehr gebracht zu tauschen mit einem wo es gegangen ist. Du solltest ja Bluetooth und WLan wenn vorhanden ausschalten.
    Vielleicht sind ja die gehenden Handys nicht im Bereich oder nicht gemeldet.
    Nur mal mein Gedanke.
    Wenn in der Anlage abgehend die Weiterschaltung gemacht werden soll wird geprüft wohin, ob es erlaubt ist und ob der Weg nach außen frei ist.
    Ist alles in Ordnung wird die Verbindung hergestellt. Das Ziel wird gerufen. Dann werden in der Anlage ja keine Entscheidungen für den Bestand der Verbindung mehr getroffen.
    Jetzt ist so mein Gedanke das sich das gerufene Handy im WLan Bereich befindet und darum etwas passiert was nicht sein soll.
    Das würde sich dann auch mit der Verzögerung erst beim zweiten Ruf etwas erklären.
    Mit einem ganz fremden Handy sollte das dann auch nicht auftreten.
    Aber Du hast ja selbst schon etwas in die Richtung gedacht.
     
  11. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich habe ich eine nicht funktionierende nummer in ein funktionierendes Handy getan und festgestellt das auch dort der anruf nach dem ersten klingeln abgebrochen wird. Also liegt es nicht an irgendwelchen Wlan,Bluetooth oder ähnlichem. Daher meine vermutung das es sich um eine einstellung auf der Anlage handelt
     
  12. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    So ich habe nun eine Minimalkonfiguration getestet. Gleiches Problem wieder. Eine Umleitung auf alle Nummern funktioniert tadellos. Nur auf diese beiden Rufnummern nicht. Da bimmelt es nur 2 mal und der Anruf ist weg. Laut Telekom liegt es an der Agfeo. Laut Agfeo liegt es an der Telekom.... Ich weiß auch nicht mehr
     
  13. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Es ist etwas schwer zu versuchen Dir zu helfen weil Du NATÜRLICH schon alles selbst gemacht haben könntest und ich es ALSO nicht wissen kann.
    So jetzt ist es gut.
    Wenn auf Deinem Handy die Umleitung ankommt hast Du schon mal versucht dann gleich anzunehmen ob es dann bestehen bleibt.
    Deine Umleitung machst Du ja in der Anlage denke ich. Ich stelle mir jetzt vor das da noch ungewollt eine Umleitung nach Zeit wirksam wird und vor der Anlage dann versucht umzuleiten. Da wird dann der Ruf zur Anlage unterbrochen und die erste Weiterschaltung der Anlage auch.
    Diese Umleitung könnte im Router oder beim Provider sein.
    Ich habe nur den Gedanken weil Du vorher schon mal über Weiterschaltung im Amt geschrieben und versucht hast. Das da vielleicht etwas nicht ausgestellt worden ist.
    Weil es nur die zwei Nummern betrifft. Es gibt da auch Positiv und Negativliste wo etwas stehen könnte. Aber Deine Erscheinung kann ich da auch nicht richtig mit in Einklang bringen. Mal alles im Amt ausschalten.
     
  14. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also ich versuche deine Fragen bestmöglich zu beantworten. Ich bin ja froh das mir überhaupt jemand hilft. Zu deiner ersten Frage. Ja wenn ich schnell genug bin und den Anruf innerhalb dieser zwei "Klingelvorgänge" annehme bleibt die Verbindung bestehen. Falsche Anlageneinstellungen kann ich eigentlich auch ausschlließen. Ich habe extra gestern eine Minimal Konfig vorgenommen. Heißt nur das nötigste eingerichtet und dann in das Profil für eine weiterleitung nach extern eingerichtet. Gleiches Phänomen. Meine Eigene nummer funktioniert ohne Probleme...die beiden besagten Nummern leider nicht. Ich habe jetzt noch mal die Telekom angeschrieben die bitte meine Festnetzleitung Prüfen sollen und etwaige umleitungen oder ähnliches abschalten sollen. Ich habe auch schon an einem völlig fremden Anschluss eine Umleitung eingerichtet und diese beiden Nummern Probiert. Auch ohne Probleme.
     
  15. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Wenn Du zu Anfang Deine Verbindung herstellen kannst und da alles in Ordnung ist sieht es ganz nach meiner Vermutung mit vorgeschalteter Weiterschaltung nach Zeit aus.
    Wenn Du über die Anlage Zugang mit den Steuercodes nach Telekom bekommst kannst ja mal alle Weiterleitungsmöglichkeiten deaktivieren.
    Das muß nicht gehen, ist auch eine Einstellungssache. Meist an mehreren Stellen. Am Ende ist die BDA für IP Steuercodes.
    Es gibt auch die Möglichkeit es im Kundencenter der Telekom selbst zu machen. Man muß sich einmal dafür anmelden. Da kann man seine Sachen dann alle selbst verwalten. Da kann man auch alle Einstellungen für seinen Anschluss sehen.
    https://www.telekom.de/hilfe/festne...ale-mit-telefontasten-steuern?samChecked=true
     
  16. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Im Center habe ich bereits geschaut. Hier ist nichts hinterlegt. Weder nach zeit noch sonst irgendetwas. Ich schaue weiter
     
  17. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Dann war das mit Umleitung beim Provider wohl auch nichts.
    Wenn noch eine FB oder ein anderer Router davor wäre könnte es da auch noch nach Zeit sein.
    Kannst Du denn von der Firma einen Anruf zu Deinem Handy machen und es länger klingeln lassen. Muß aber wirklich unter der gleichen Abgangsnummer passieren.
     
  18. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fritzbox habe ich davor. Allerdings nur für Internet. Zur Sicherheit habe ich diese auch auf Werkeinstellungen zurückgesetzt und noch mal geprüft. Normal anrufen funktioniert
     
  19. John

    John Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    14
    Hallo. Hat etwas länger gedauert. Hab nur was als Denkanstoss.
    Jetzt wo ich weiß das Du einen Telefonrouter hast denke ich wieder wie zu Anfang ganz stark das es mit Deiner erwähnten App zusammen hängt. Wenn wirklich diese beiden Handys nur eine Fritz App haben wäre das doch ein Punkt wo sie sich von den anderen Handys unterscheiden.
    Hast Du wirklich Werkseinstellung gemacht oder nur resett. Auch bei Werkseinstellungen ist bei Telefonie etwas voreingestellt zu den Fon was Du ja nicht brauchst.
    Auch in der Fritz ist eine Liste wo man positiv oder negativ Nummern eintragen kann.
     
  20. Schlossero

    Schlossero Beginner

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi. Du hast mich falsch verstanden. Es liegt definitiv an den Nummern. Nicht an den Handys. Habe extra Handys genommen die mit anderen Nummern Funktionieren und dann die Nicht funktionierende Sim eingelegt.
    Fritzbox habe ich jetzt strom abgezogen und getestet. Bleibt alles beim alten. Was auch Sinn macht. Sie hängt ja nur an der DSL Leitung und ist lediglich über Netzwerk mit der Agfeo verbunden. Ich Probiere weiter
     

Diese Seite empfehlen