Anschluss einer Vorhandenen Elmeg c88m an eine FritzBox 7490

Dieses Thema im Forum "Aufbau und Verkabelung" wurde erstellt von kai.s., 31. Oktober 2018.

  1. kai.s.

    kai.s. Beginner

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Die Überschrift sagt eigentlich schon alles...

    Die Telekom ist als Anbieter vor einiger Zeit raus geflogen, eine vorhandene verkabelte Elmeg Telefonanlage (c88m ca. 2001 eingebaut worden) ist geblieben. Früher waren über die Telekom 100 Nummern gebucht. Mittlerweile ist o2 als neuer Anbieter im Hause und wird über die FritzBox betrieben, mit nur noch 5 gebuchten Nummern. Nun stellt sich die Frage wie verkabele ich die FritzBox das zumindest wieder Telefonie funktioniert, da auch mal vorgesehen war Klingel und Türöffner darüber zu verbinden (ist allerdings auch zu Telekomzeiten noch nie verbunden worden, wäre der nächste Schritt). Wie muss ich die Verbindung zwischen Elmeg und Fritzbox herstellen und was muss ich in der Fritzbox und in der Elmeg konfigurieren, dass die zusammen arbeiten können?

    Internet soll nicht über die Telefonanlage verteilt werden sondern über vorhandene Kabel in den Wänden ins restliche Haus verteilt werden und dann in den entsprechenden Räumen über Access Points schließlich noch für die Geräte die unbedingt WLAN brauchen kabellos verteilt werden...

    Wenn das behoben werden sollte kann man dann mal Klingel und Türöffner in die Hand nehmen... :D
     
  2.  
  3. John

    John Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    33
    Hallo.
    Nur damit nicht ganz falsche Gedankengänge aufkommen.
    Früher 100 Nummern hört sich an wie ein Anlagenanschluss der Telekom mit einem Rufnummernblock 00-99.
    Jetzt o2 mit 5 Nummern hört sich an wie 5 ganz normale Anschlüsse.
    Ist alles möglich aber gibt neue Rufnummern.
    Rufnummernblock mit 5 Nummern kenne ich auch nicht.
    Was ist es denn jetzt bei o2 für ein Anschluss.
     

Diese Seite empfehlen