Eumex 306 / Actron C1 ersetzen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Tom_Callaghan, 30. Januar 2011.

  1. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte die Kombination Eumex 306 / Actron C1 ersetzen, da sie kein CLIP beherrscht. Wir haben einen Arcor Komfort Anschluss für ISDN, 3 Nebenstellen ( 2 Telefone und ein Faxgerät).

    Ich hatte vor, die Eumex 306 durch eine Eumex 604PC zu ersetzen. Wodurch ersetze ich denn am besten das Actron C1?

    Ein Telefon mit denselben Features wie das Actron nur mit zusätzlich CLIP würde mir reichen. Kann ich denn mit jedem Systemtelefon die Eumex 604PC steuern?

    Könnte ich hier ein T-Comfort 730 = OpenPhone 63 nehmen?

    Oder habt ihr da noch eine bessere Empfehlung?

    Vielen Dank für alle Tips

    Tom_Callaghan
     
  2.  
  3. kurtisane

    kurtisane Guest

    Die Eumex 604 hat zwar CLIP für die Analogen Geräte u. keinen Int. SO u. das T-Concept 730 ist ein UP0 Gerät u. passt da nicht dazu !
     
  4. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort!

    Wenn ich das richtig verstehe, darf ich auch kein ISDN Telefon nehmen,
    welches analoge Systemtelefon mit CLIP würde sich denn für die Eumex 604 eignen?

    Tom_Callaghan
     
  5. kurtisane

    kurtisane Guest

    Die 604 hat keinen Int.S0 !

    Google mal nach Gigaset DL500A oder nur nach einem Gigaset SLT.
     
  6. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Link, aber von der Funktionalität brauche ich keine 10 Prozent, was ich aber brauche, ist eine Kompatiblität zu
    meiner Eumex 604.

    nach intensiver Suche auch in diesem Forum bin ich auf die folgende Weisheit gestoßen:

    - ein Systemtelefon ist immer auf eine Telefonanlage abgestimmt.

    Stimmt das?
    Ich kann also nicht bei meiner Anlage das Actron C1
    beibehalten und nur die Eumex tauschen. Wenn das so stimmt, dann müßte es damals doch ein analoges Systemtelefon für
    die Eumex 604 PC gegeben haben, das von der Telekom im Set verkauft worden ist. Das kann ich aber über Google nicht finden,

    Ich suche also jetzt das passende analoge Systemtelefon für die Eumex 604PC.

    Kennt das jemand?

    Tom_Callaghan
     
  7. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    deine aufzählung ist noch um einen punkt zu ergänzen:
    - es gibt nicht für jede anlage systemtelefone, im consumer-bereich (mit ausnahmen) sogar regelmäßig nicht.

    auch dein actron c1 war/ist kein systemtelefon. du kannst es selbstverständlich weiterverwenden, a/b-schnittstellen bieten die eumels ja. ob evtl. spätere actrons wie das actron card oder das actron aws schon clip hatten, weiß ich nicht mehr - das ist ja schon historisch. das tarsis (ähnliches design, aber hörer quer) hat in der version c glaube ich schon clip. aktuelle apparate haben fast immer clip und mir fiele kein feature des actron ein, welches sie vermissen lassen sollten. es gibt aber auch (z.b. als elv callboy oder auch von auerswald wo mir der produktname gerade nicht einfällt) separate displays zum anzeigen der rufnummer, dann brauchst du den apparat nicht zu tauschen.
     
  8. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo telthies,

    vielen Dank für's Einklinken hier. In meinem zweiten Thread in "Fehlerbehebung" habe ich beschrieben, daß das einfache Austauschen der
    Eumex 306 gegen die 604PC nicht geklappt hat. Ich hatte da eine Inkompatiblität in Verdacht.

    1. Frage: Wenn ich dir richtig folge, dann müßte das Actron C1 an der Eumex 604PC problemlos laufen. Stimmt das?

    2. Frage: Sehe ich das dann richtig, daß es keine herstellerspezifischen Einstellungen am Systemtelefon gibt sondern daß ich jedes analoge Systemtelefon nehmen kann?

    3. Frage: Was wäre denn ein aktuelles analoges Systemtelefon für die Eumex 604PC, welches sicher funktioniert und CLIP hat?

    Tom_Callaghan
     
  9. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    im anderen thread habe ich dir auch inzwischen geantwortet.
    1) ja / 2) ja / 3) es gibt kein "system"telefon für die 604pc, du kannst an deren a/b-ports nur handelsübliche telefone ganz nach deinem geschmack anschließen. obwohl clip inzwischen quasi fast standard ist, steht es als leistungsmerkmal fast immer auch extra erwähnt. du solltest also buchstäblich an jeder ecke etwas passendes finden und kannst deinem geschmack überlassen, welches dir in ausstattung, form und farbe am ehesten zusagt.
     
  10. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hier erst mal vielen Dank für die freundliche Aufnahme im Forum und die Kaufberatung.

    vielleicht habe ich noch Fragen bei der Fehlersuche in "Fehlerbehebung".

    :D

    Tom_Callaghan
     
  11. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Da ich die Eumex 306 jetzt gegen eine 604 PC mit Clip tauschen kann, würde ich mir gerne die Caller ID anzeigen lassen.

    Ich könnte das Actron C1 gegen ein neues Telefon tauschen, könnte aber auch einfach ein PROFOON PCI-35B
    Caller ID Anzeigegerät dazwischenhängen. Kann man so etwas nehmen oder versaut das die Gesprächsqualität?

    Habt Ihr da Erfahrungen?

    ???

    Tom_Callaghan
     
  12. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    von profoon kenne ich da nichts, der elv callboy ist recht beliebt. die werden aber m.w. ohnehin nicht zwischengehangen, sondern als n-endgerät in die gleiche tae gestöpselt.
     
  13. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Das ist natürlich eleganter, leider kann man den Callboy weder bei ELV noch bei Ebay kaufen. Seit ISDN und VOIP ist der OUT.

    Der Profoon wird leider eingeschleift. Der er nur 9 Euro kostet, denke ich, werde ich das einfach mal ausprobieren.

    Die Alternative wäre, den Nachfolger vom Actron C1 zu kaufen, wäre das Gigaset 5040 für einen Senioren zu empfehlen?
    Ich würde es mit einer Hama Zusatzklingel kombinieren.

    ???

    Tom_Callaghan
     
  14. 8818freak

    8818freak Urgestein

    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    62
    alle geräte dieser art werden eingeschleift, anders ist es nicht erlaubt und technisch mit einer tae nicht machbar.
     
  15. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    ich glaube dir zwar, kann es mir aber nicht recht vorstellen, wo das problem sein soll. der clip-monitor bekommt seine information ja schließlich nur einmal während der ruf anliegt und könnte den strom dafür deren anzeige während der verbindung zu halten auch von einer batterie bekommen. einen zwingenden grund ihn nicht an n zu betreiben, sehe ich daher nicht. machte man das nicht damals bei den vorsatz-GbAnz genauso ?
     
  16. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    jetzt bräuchte ich wieder Eure Hilfe.

    Ich habe den ProFoon eingeschleift. Er bietet eine Buchse mit 4 Polen.

    Wenn ich das Gerät vor das Ascom Avena 122 einschleife, bekomme ich kein Freizeichen mehr. Das Avena wird nämlich mit einer 6P4C (RJ-14) angeschlossen.

    Wenn ich das Gerät vor ein Siemens Gigaset 450 einschleife, funktioniert es einwandfrei. Das Gigaset wird mit
    einer 6P2C (RJ-11) angeschlossen. Offensichtlich sind RJ-11 und RJ-14 nicht pinkompatibel, was Wikipedia hier
    bestätigt. Brauche ich alle 4 Pole oder kann ich hier das Signal umsetzen? Gibt es hier Adapter?

    Schönen Sonntag

    Tom_Callaghan
     
  17. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    das klingt ja leider so, als schleife dein profoon das zweite adernpaar nicht durch. unterbrochene adern regenerierende "adapter" gibt es jedoch nicht.
     
  18. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, also hänge ich den Profoon eben vor das Gigaset. 2 Fragen hätte ich dann noch.

    1. Braucht das Ascom Telefon tatsächlich 4 Kabel, das Gigaset nur 2? Wofür denn die beiden zusätzlichen Adern?

    2. Da ich zwischen Eumex und Gigaset zum Einschleifen das Kabel durchschneiden muß, ist hier auf die Polung zu achten oder ist das egal, wie die beiden Kabel angeschlossen werden?

    ???

    Tom_Callaghan
     
  19. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    analoge (standard-, also nicht system-)telefone benötigen nur zwei adern, daher auch der name ihrer schnittstelle "a/b". diese gibt es symmetrisch und unsymmetrisch. aber ein verpolen ohne absicht sollte durch die unterschiedlichen adernfarben eigentlich ausgeschlossen sein. was meinst du mit durchschneiden - wird denn das profoon nicht gesteckt (wie hattest du es denn zum testen eingeschleift) ? über telefonverkabelung klären dich im netz stingel, tocker, kahlhans und die netzmafia (sämtlich ~.de) bestens auf, aber was man stecken kann, das sollte man (ibs. als nichtfachmann) auch lieber stecken als basteln.
     
  20. Tom_Callaghan

    Tom_Callaghan Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    gesteckt habe ich den Profoon in einer Testumgebung.

    Später in der Life Umgebung wollte ich ihn dann vor das 4-polige Actron C1 stecken. Wenn das nicht geht, muß ich eine fest verlegte 2-adrige Telefonleitung zum Gigaset durchschneiden, an die Enden Stecker löten und den Profoon dazwischen hängen.

    Eleganter wäre es, wenn ich vom 4-Polstecker des Actron C1 auf 2-Pol umstecken und dann wieder auf 4-Pol zurückstecken könnte, also 2 Adapter.

    So oder so, die Eumex leitet das Telefonnummernsignal durch, ich kann die interne Rufnummer auf dem Profoon sehen.

    :D

    Tom_Callaghan
     
  21. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.348
    Zustimmungen:
    220
    ein gigaset mit schraubklemmen statt westernbuchse ? - never seen before !
    löten ist der größte käse bei telefonkäbelchen, da würde ich erst alle anderen möglichkeiten ausloten.