ISDN Abschaltung

Dieses Thema im Forum "Telekommunikation Allgemein" wurde erstellt von mikebatt, 12. März 2019.

Schlagworte:
  1. mikebatt

    mikebatt Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Ich dachte ISDN heißt Integrated Services Digital Network.
    Ich brauche vor allen Dingen einen DSL Zugang, denn Congstar schaltet nur auf den ISDN-Telekomanschluß auf, wie sie mir mitteilten.
     
  2. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    33
    Da bist du ja an einen Kompetenzbolzen geraten. Das ist doch Mumpitz. Ich habe ~2012 und zuletzt ~2015 Congstar-Anschlüsse geordert, ganz normal Annex J.
     
  3. mikebatt

    mikebatt Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Meine Box zeigt ADSL 2+, Annex B
     
  4. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    33
    Ich bestreite nicht, dass das bei dir so ist und dass man das so bei Congstar bekommen konnte, aber es ist halt nicht so, dass das *nur* so ist.
    Was passiert denn, wenn du einfach versuchst, einen Neuanschluss zu buchen?
     
  5. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    33
    PS: ich habe gerade mal eine Verfügbarkeitsabfrage bei Congstar gemacht und da steht bei allen verfügbaren Tarifen "Kein Telekom-Anschluss notwendig".
     
  6. mikebatt

    mikebatt Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Mein Congstar ist ganz alt. 2005 oder so. Da gab es noch kein Telefon bei Congster, wie es damals hieß.
     
  7. mikebatt

    mikebatt Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Auf einen neuen/anderen Anschluß läuft alles hinaus. Der Anlagenkram von der Telekom ist nicht wirklich preiswert.
     
  8. mikebatt

    mikebatt Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Ist Situation: Anlagenanschluß mit 0-39 als Durchwahlen, wovon vielleicht 10 benötigt werden

    Kann man einen Anlagenanschluß beliebig auf SIP portieren?

    Kann man beispielsweise O2 my home M mit ISDN Option nutzen?

    Oder sollte man von O2, wie von Vodafone (hatte mal 10 Tage ohne Telefon) eher die Finger lassen?

    Oder besser Congstar DSL mit der Deutschen Telefon als Anlagenanschluß-Anbieter?
     
  9. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.283
    Zustimmungen:
    214
    Meist hat man ja vertraglich / tariflich ISDN/DSL kombiniert. Üblich ist dann das Gesamtkonstrukt zu kündigen (für die Portierung macht das am besten der Provider, wo man die Nummern hinziehen will), und künftig DSL und Telefonie getrennt zu beziehen - aber durchaus möglich auch beides beim selben Anbieter, z.B. Deutsche Telefon Standard (hier bei @cpuprofi).

    Blöcke kann man immer nur als Blöcke portieren. Aber man kann einen Teil der Nummern auch weiterhin brachliegen lassen, wenn man weniger davon braucht.

    Ich weiß im Einzelfall nicht, was die damit meinen. Typisch wird mit "ISDN Option" gerne bezeichnet, einen Tarif mit mehreren Nummern und mehreren Sprachkanälen zu buchen - aber eher von Providern, die das im Sinne von "MSN" meinen, und nicht für Durchwahl-Nummernblöcke.

    Mit geschäftlich genutzten Anschlüssen sollte man zu Anbietern gehen, die Geschäftskunden fokussieren.
    Anbieter für die Zielgruppe "Triple Play für die ganze Familie" sind da nicht der wahre Jakob.
     

Diese Seite empfehlen