MFC-L2740DW series an Gigaset sx353

Dieses Thema im Forum "Faxgeräte" wurde erstellt von sam_01, 15. Februar 2016.

  1. sam_01

    sam_01 Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe schon lange nicht mehr mit einem Fax arbeiten müssen, geschweige denn, es konfigurieren müssen ...

    Damit bin ich auch schon bei meinem Problem, ich habe kürzlich ein Gigaset sx353 an eine Fritzbox 7490 angeschlossen, ebenso drei DECT-Handgeräte. Das funktioniert alles wunschgemäß. Leider gab das Brother MFC-7820N den Geist auf, ich kam nicht mehr an die Konfiguration heran. Beim neuen Geräte (MFC-L2740DW) komme ich leider nicht weiter, kein Senden oder Empfangen möglich. Am Gigaset sx353 habe ich keinerlei Änderungen vorgenommen, daran dürfte es wohl nicht liegen.
    Einen Screenshot vom Konfigurationsmenü des Fax hänge ich an, ich hoffe, mir kann jemand weiterhelfen?!
    Was hat bspw. bei Amtsholung das "!" zu bedeuten?

    Vielen Dank!!!
     

    Anhänge:

  2.  
  3. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.210
    Zustimmungen:
    212
    Da hast Du ein feines Gerät, ich habe das 7320 (Vorvorgängermodell, ohne Duplex). Leider kann ich Dir daraus nichts ableiten, Menu und Handbuch scheinen kaum noch Ähnlichkeiten zu haben.

    Wahlverfahren: da würde ich Tonwahl nehmen.
    Nebenstellenanlage: "aus" paßt normal nur für den Hauptanschluß; oder eben, wenn Deine Anlage "spontane Amtsholung" zuläßt.
    Sonst mußt Du die hier "ein" sagen, bei der Amtsholung vmtl. "0" und die Wähltonerkennung ggf. auf "aus" stellen.

    Beim Nebenstellenanlagenbetrieb ohne spontane Amtsholung gibt es einen "Intern-Wählton", der leider mit dem Besetztton verwechselt werden kann. Einfach nur ohne Wähltonerkennung wählt das Gerät aber einfach in die Leitung hinein, ob sie schon angeschaltet ist oder nicht, und verschluckt dabei evtl. am Anfang Ziffern.

    Am besten ist vermutlich:
    a) Spontanamt in der Gigaset* an, dann Anlagenbetrieb nein, entsprechend ohne Amtsholung, Erkennung ein; oder
    b) falls kein Spontanamt geht: Anlagenbetrieb ja, Amtsholung "0" oder "0Pause" oder "0PausePause", Erkennung ein.

    Anschlußart: was sind denn da die weiteren Alternativen ? - auf "ISDN" mache ich mir da keinen Reim, das Gerät selbst hat ein 33,6k Modem, ist also analog und kann einen analogen Nebenanschluß an einer analogen Telefonanlage von selbigem an einer ISDN-Telefonanlage nicht unterscheiden (?)

    *) das habe ich jetzt nicht so genau herauslesen können: ist das Fax an der Gigaset oder direkt an der Fritzbox ? - falls an der Fritzbox: da habe ich keine Ahnung von der Amtsholung; bei der 7270 finde ich da keine Option für Spontanamt, also möglichwerweise mit "0" = Anlagenbetrieb
     
  4. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    35
    Wahltonerkennung aus. Nebenstellenanlage an. Amtsholung gemäß Einstellungen.
    Wieso du hier ISDN (und Analog?) auswählen kannst, ist mir nicht ganz klar. Hier dann eventuell auch mal was anderes ausprobieren.

    Was hast du für einen Amtsanschluss hinter der Fritzbox? VoIP Telekom, VoIP 1&1, VoIP DUS/QSC/Deutsche Telefon/etc., ISDN, Analog?

    Hast du mal probiert, das Fax direkt an der Fritzbox zu betreiben? Damit entfällt die zusätzliche Wandlung VoIP/ISDN/analog.
     
  5. SK

    SK Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    36
    da würde ich eher auf ein physisches Problem am Anschluss tippen. Anschlussschnur richtig beschaltet? Die neu mitgelieferte benutzt? Schnur ist am Gerät in Buchse "LINE" gesteckt?
     
  6. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.210
    Zustimmungen:
    212
    da hast Du Recht; und nicht zu vergessen: die Kombination von "manueller Empfang" und "Klingelton aus" bewirkt, aufs Display schauen zu müssen, ob Faxe kommen. Klingeln ein sollte default sein, automatischer Empfang nicht immer.
     
  7. sam_01

    sam_01 Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @telthies

    Vielen Dank, das Geräte wurde ausgesucht, weil es Brother sein "musste", Fax hat und nicht ganz das kleinste im Angebot ist.

    ---

    Das Gigaset ist via S0 an der Fritzbox, das Fax wiederum am Gigaset. Das stand so in der Anleitung von AVM ... Wenn es auch über die Fritzbox gehen sollte, dann werde ich auf jeden Fall den Weg gehen, die das Gigasetz ist auch schon reichlich alt. Bei der Fritzbox lässt sich glücklicherweise die Konfiguration sichern und ein evtl. Neuaufbau könnte dann schnell wieder funktionieren.

    Was die Kabel angeht, die sind noch vom vorherigen Geräte und funktionierten bis zu seinem letzten Tag ...

    Ich werde mich mit den hier gemachten Vorschlägen mal ans probieren machen!

    Vielen Dank soweit, ich melde mich dann.
     
  8. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    35
    Zum Thema Kabel: das Kabel zwischen Fax und Gigaset (vmtl. TAE-RJ12) hast du hoffentlich getauscht? Denn gleiche Stecker heißt nicht, dass es auch die gleiche Belegung hat.
     
  9. sam_01

    sam_01 Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Antw:MFC-L2740DW series an Gigaset sx353

    So, ich möchte mal eine Rückmeldung geben, das Fax funktioniert endlich! Nutzer glücklich.

    Ich habe es jetzt statt an der Telefonanlage direkt an der fritz!box angeschlossen und es läuft im ersten Anlauf.

    Jetzt muss ich mit dem Benutzer zusammen noch die einzelen Funktionen des Gerätes auf sinnvolle! Werte einstellen und dann bin ich auch damit zufrieden.

    Vielen Dank!

    Ich habe das Kabel vom vorherigen Geräte verwendet und die Konfiguration ist im Anhang zu sehen.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen