Modemverbindung

Dieses Thema im Forum "Modem- und ISDN-Karten" wurde erstellt von tkfreak, 31. Januar 2013.

  1. tkfreak

    tkfreak Guest

    Guten Tag zusammen,
    ich müsste mal wieder eine Frage stellen. Und zwar:
    Mein Cousin und ich spielen öfters mal zusammen ein PC-Spiel. (Ist auf unseren Rechnern installiert, nur die Verbindung fehlt uns)
    Das Problem ist so: Wir haben DSL, mein Cousin und dessen Familie hat LTE. Nur: Der Laptop von meinem Cousin ist etwas schrottig, der LAN-Port will nicht. Wir haben schon alles versucht, auch mit WLAN, geht auch nicht.

    Nun wollen wir zwei analoge 56K-Modems verwenden, und uns so miteinander verbinden. (Ich weiß, es ist sehr langsam, aber die einzige Mögl., die geht)
    Ist das denn möglich, dass ich mein Modem an die Leitung häng, er seins auch, und dass er meine Rufnummer wählen kann und wir haben eine direkte Verbindung wie bei einem normalen Telefongespräch?

    Würde mich über Antworten freuen.
    LG,
    tkfreak
     
  2.  
  3. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    211
    Jein. Im Prinzip hast Du es richtig verstanden, daß auch Modems wie miteiander redende Menschen durch Anrufen miteinander verbunden werden können. Dazu müßten die analogen Modems jeweils an a/b-Ports, analogen Hauptanschlüssen (oder auch ATA´s bei VoIP) angeschaltet sein. Allerdings liegt im Detail eine Tücke: viele Eumexe und ähnliche TK-Anlagen bieten an den a/b-Ports nicht unbegrenzte Geschwindigkeit (die nur von den Modems selbst bzw. von der Qualität der Leitung reduziert würde), sondern beispielsweise nur 14.4 KBd, auf die die Modems dann leider zurückfallen müssen.
     
  4. Leo63

    Leo63 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    27
    Hallo tkfreak,

    hat das Notebook von deinem Cousin einen PCMCIA Karten Steckplatz? Zumindest ein Steckplatz ist eigendlich Standart bei allen Notebooks. Mein Tipp: Besorge dir aus der Bucht eine PCMCIA Netzwerkkarte, die gibts für nen 5er oder weniger (weil mittlerweile LAN Anschlüsse zur Grundausstattung von Notebooks gehören und die ehemals sauteuren PCMCIA LAN-Karten keiner mehr benötigt). Vorzugsweise würde ich eine von 3COM empfehlen, die läuft garantiert ohne Zusatztreiber mit jedem Windoof. ;)

    Gruß Leo
     
  5. tkfreak

    tkfreak Guest

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde warsch. bald einen ISDN-Anschluss haben und anstelle des Modems eine ISDN-Karte verwenden.
    Mein Cousin wird das Modem an den Hauptanschluss anschließen. Somit ergibt sich das Problem mit der Geschwindogkeit.
    Zu der PCMCIA: Ist leider nicht möglich, da die LTE-Box nur von 7-9 Uhr an ist, weil der Bruder von meinem Cousin sonst nur noch im Internet sein würde :)
    Aber sonst keine schlechte Idee, vielen Dank dafür.
    LG,
    tkfreak
     
  6. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.204
    Zustimmungen:
    211
    über Benutzerprofile von Computern, LAN-Ports von Routern etc. läßt sich das doch ein Stückweit steuern, daß Brüder nicht im gleichen Zeitfenster den gleichen Berechtigungsumfang haben (?)
     
  7. tkfreak

    tkfreak Guest

    Naja...weiß nicht, ob das bei einer EasyBox von Vodafone geht...
     
  8. Callerin

    Callerin Beginner

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Warum nicht? Müsste doch eigentlich genauso funktionieren oder?
     

Diese Seite empfehlen