Octopus F X5 - analoges Telefon klingelt nicht

Dieses Thema im Forum "Konfiguration" wurde erstellt von Inv.7497, 6. März 2019.

  1. Inv.7497

    Inv.7497 Beginner

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe eine Octopus F X5 geerbt und mit ihr folgende Situation:
    Wir haben ein Telefon in einer Werkstattumgebung mit erheblichem Lärmpegel. Da das Telefon regelmäßig überhört wird, ist eine Zusatzklingel mit zusätzlichem optischen Signalgeber angedacht.

    Das Telefon ist über UP0 angeschloßen, hier gibt es scheinbar keine Lösung für das Szenario. Alle Zusatzklingeln die ich gefunden habe sind rein analog.

    Also habe ich das Telefon gegen ein Analogtelefon getauscht und dieses an einem Analogport der TK angeschloßen und konfiguriert. Telefonieren funktioniert auch, abgehend wie eingehend. Klingeln will das Telefon aber nicht. Das heißt weiß man, dass gerade jemand anruft kann man abheben und sprechen. Um eine defekte oder falsche Gebäudeverkabelung auszuschließen habe ich das Telefon direkt an die TK angeschloßen - mit gleichem Ergebnis. Auch die Zusatzklingel, egal ob mit telefon durchgeschleift oder einzeln, klingelt nicht.
    An einer anderen TK funktioniert alles.Das Telefon klingelt und die Zusatzklingel macht Radau und blinkt.

    In der TK habe ich keine Einstellung gefunden, welche man ändern müsste.

    Die Frage ist also
    1. hat jemand eine Idee woran das liegen kann, dass zwar die Telefonfunktion vorhanden ist, aber das Klingelsignal scheinbar nicht übertragen wird?

    2. hat jemand eine andere Idee das ganze umzusetzen? Bevorzugt mit UP0.
    Ich hatte eine Klingel für UP0 gefunden, die aber mit ca. 800€ etwas den Rahmen sprengte und somit nicht weiter verfolgt wurde. Außerdem wäre noch ein analog zu Dect-wandler eine Möglichkeit. Ich würde aber lieber einen UP0 Anschluß opfern als einen Dect.

    Danle und Gruß
    Inv.7497
     
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    31
    Möglichkeit 1: Baugruppe STRB einbauen und beliebiges Relais als Zweitwecker einrichten.
    Möglichkeit 2: du nimmst ein OptiPoint mit acoustic adapter. Einer der potentialfreien Kontakte in dem Telefon wird angezogen wenn ein Ruf ansteht. Leider geht das nur mit diesen alten Geräten. Siemens bzw. Unify hat die Möglichkieit der Adapter mit Einführung der Openstage-Geräte auf eine externe, außerordentlich hässliche, Box zur Anbindung eines Up0-Slaveteilnehmers reduziert und dieses Produkt mittlerweile aber auch eingestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2019
  4. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    31
    Ruffrequenz passt nicht, Rufspannung nicht ausreichend.
     
    telthies gefällt das.
  5. John

    John Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    28
    Hallo.
    Hast Du beim testen mit dem Telefon an der Anlage auch die Hausverkabelung abgenommen.
    Wenn Du noch einen analogen Port an der Octopus hast kannst ja mal mit dem probieren ob es dann geht. Kann ja ruhig belegt sein . Nur zum ausprobieren.
    Ich habe folgendes nicht ganz durchdacht. Du hast doch beim Probieren auch immer die gleichen Schnüre verwendet.
    Wenn man unbedingt den Systemapp behalten will kann man eine zweite Analoge NSt unter gleicher Erreichbarkeit nur mit dem Zweitwecker einrichten.
     
    telthies gefällt das.
  6. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    49
    Die neuen Siemens analog Ports sind da manchmal etwas eigen. Eventuell hilft auch ein Neustart der Anlage.
    Ich sehe folgende Möglichkeiten für einen 2.Ruf
    - Systemtelefone + parallelruf auf Zweitwecker (analog)
    - Systemtelefone Optipoint mit acoustic Adapter (der schaltet nur, nicht zyklisch sondern für die gesamte Rufdauer EIN)
    - Analogtelefon + parallel den Zweitwecker.
    - Baugruppe STRB

    Wie viele Doppeladern hast du zur TK Anlage? Ist die Anlage eine Wand- oder Rackversion? Die Belegung der a/b Ports in der Rackversion ist etwas eigen. Da könnte theoretisch auch ein Übersprechen zwischen zwei Teilnehmern da sein.

    Bei der Hipath war ein Schalter am Netzteil für die Rufwechselspannung. Gibt es den auch noch an der Openstage? Vielleicht steht der nicht korrekt? -> oder das Netzteil ist defekt.
    Oder klingeln andere analoge Telefone an der Anlage? Falls ja, nutz mal deren Port um den Zweitwecker zu testen.


    Um welchen Typ Zweitwecker handelt es sich? Mechanisch oder elektronisch. Mit eigener Spannungsversorgung?
    Hast du auch mal nur das Telefon (was ist das für eins?) ohne Zweitwecker probiert?
     
    telthies gefällt das.
  7. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    31
    Was vielleicht auch noch sein könnte: Zweitwecker lässt sich vom CLIP verwirren.
     
    telthies gefällt das.
  8. Inv.7497

    Inv.7497 Beginner

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Rückmeldungen.

    Ich hatte es mit einem Analogadapter versucht - der funktioniert aber wohl nur mit Fax und Anrufbeantworter.
    Gestern habe ich dann noch mal im Schrank gekramt und einen Universaladapter gefunden, mit dem hat es auch nicht funktioniert (das liegt aber evtl. an der Zusatzklingel, da die keine eigene Stromversorgung hat). In wie weit der sich vom Akustikadapter unterscheidet weiß ich natürlich nicht. tobiasr schrieb ja noch, dass die für die gesamte Rufdauer schalten würden. Was zwar vertretbar aber suboptimal wäre.

    Nach dem es nicht so funktioniert hatte wie gedacht, hatte ich die Hausverkabelung im Verdacht. Die ist an mancher Stelle abenteuerlich. Ich habe das Telefon dann direkt an der Anlage angeschlossen. Ob ich es an einem anderen Port getestet hatte oder das nur vorhatte kann ich gerade nicht mehr mit Sicherheit sagen. Ich meine zwar ja, aber da schau ich lieber noch mal.

    Neustart kann sicherlich nicht schaden und hat an andere Stelle schon so manches "seltsame" Verhalten kuriert.

    Es ist eine Rackversion. Die Anlage wurde von einer F400v9 zu einer Octopus F X5 migriert.
    Das Telefon ist ein T-Concept P212. War das einzige Analogtelefon was greifbar war. Wie gesagt an einer anderen Telefonanlage funktioniert das Telefon sowohl standalone als auch mit Zusatzklingel. Der Zweitwecker ist elektrisch und wird zwischen Anlage und Telefon geschaltet.



    • zur Octopus F X5 migrierte F400 als Rackversion
    • Telefon: T-Concept P 212
    • Zweitwecker: Geemarc CL11 (wird noch getauscht da für das gewünschte zu schwach, war nur für die Teststellung greifbar weil meine Großeltern auf der anderen Seite des Spiegels keine Verwendung mehr dafür haben)
    • getestet wurde direkt an der Anlage um Fehler bei der Gebäudeverkabelung auszuschließen
    • mutmaßlich das Telefon an einem anderen Port - das werde ich aber nochmal verifizieren
    außerdem getestet wurde
    • Octophone F30 mit Analogadapter und Universaladapter (was mir gerade beim Schreiben auffällt, ich habe das ohne externe Stromversorgung getestet)


    Danke, ich habe jetzt auf jeden Fall einige Ansatzpunkte, die ich beim nächsten Besuch an dem Standort durchgehen werde.
     
  9. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    31
    Ausprobieren ist ja OK, aber bitte nicht einfach kopflos irgendwelche Dinge zusammenstecken und wundern wenn es nicht geht.

    Der Octophon Universaladapter ist das, was beim Optipoint acoustic adapter heißt, und bietet einen potentialfreien Schaltkontakt. Dass daran kein Zweitwecker funktioniert, der eine Wechselspannung als Eingang erwartet, sollte klar sein.

    Dafür gibt es sicherlich Wecker, die einen Schaltkontakt als Eingang haben und den "Ruftakt" selbst erzeugen. Ansonsten gibt es dafür noch Zeitrelais.
    Oder du nimmst eine eierlegende Wollmilchsau wie das BTR SAR: SAR 4
    Dann ist das keine F X5 sondern eine F X5R.
    Ich weiß nicht, was du damit meinst. Grundsätzlich verhält der Port sich genau so wie ein Port einer analogen Baugruppe.
    Dann war der Test sinnlos, denn das Octophon muss dafür zusätzlich gespeist sein.
     

Diese Seite empfehlen