Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

Dieses Thema im Forum "Telekommunikation Allgemein" wurde erstellt von reini5555, 21. Juli 2016.

  1. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    51
    Hallo Leute,

    heute hatte ich einen Kundenwunsch zu einer Ausschreibung, der Kunde (Bank) will am Eingang eine Türsprechstelle mit Touchdisplay, wo entsprechend die Beraternamen anzgeigt werden.
    CTI scheidet wegen Sicherheitsbedenken des Auftraggeber leider aus.
    Ach noch so nebenher, es muss Design Trendy sein (so der Wunsch), die Sprechstelle sollte eine analoge sein, damit seitens der TK alles Herstellerunabhängig ist.
    Hat von euch jemand Einfälle, was man Ausschreiben könnte?
     
  2.  
  3. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    211
    Antw:Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

    IP ist auch herstellerunabhängig; a/b ist eine 80er-Jahre-Schnittstelle, deren Horizont der "NoFe" ist, c´est tout. Da innoviert auch keiner mehr ´was.

    das verstehe ich nicht: man muß die dafür eingesetzte CTI-Lösung ja nicht gleichzeitig auch anders verwenden; eine nichtamtsberechtigte Nebenstelle ruft nicht im Weißen Haus oder im Kreml an.

    was soll ich mir darunter vorstellen: ich klingele an der Tür meiner Bank, und sie zeigt mir dann die Namen der Kundenberater, und auf den der mein Konto betreut tatsche ich dann drauf und bei dem klingelt dann die Tür ?
    Machte nicht mehr Sinn, ich schöbe meine Karte in den Türöffner genau so wie für die Automaten-Schaltervorhalle außerhalb der Filialöffnungszeiten, mein Konto weiß ja wer mein Berater ist und routet die Türklingel dahin ?

    Solcher Quark entsteht doch bestimmt, wenn ein Vorstand aus der Kugelkopfschreibmaschinen-Zeit mit seinen Enkelchen in einen Science-Fiction-Film geht ...
     
  4. Kalle2013

    Kalle2013 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    37
    Antw:Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

    Warum macht man die Auswahl des Beraters nicht per Sprach-Menu?
     
  5. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    51
    Antw:Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

    Ist ein Wunsch von der IT Abteilung. Allmächtig in manch einer Bank

    Es wäre eine Netzwerkverbindung offen, da leidet nach deren Meinung die Sicherheit, äh weil es bestimmt welche geben kann, wo dann ein Notebook anstecken? :)

    Es ist ja nicht der Schalterbetrieb, sondern ein anderer Eingang zu den Kreditberarbeitern usw. bisher war eine Tafel dort mit den Ansprechpartnern und einer Behnke mit Nummernblock.
    Ja richtig es sind die Vorstände wo immer neue Wünsche in die Planung einbringen, allein die Elektro/ Lichtplanung war erst ca 1 Mio jetzt sind wir bei 3 Mio, da spielt auch die paar Euronen für die Türe keine Rolle mehr, erst legen wir die Planung welche Machbar ist vor, und der AN darf einen Nachtrag einreichen.
    Darüber nachdenken macht echt keinen Sinn, es zählt nur das Design, Geld spielt fast keine Rolle.
     
  6. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    211
    Antw:Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

    da muß ich doch mal dumm fragen: was macht die IT-Abteilung beruflich ? *ROTFL*

    Stellen wir uns einmal dumm, was ist ein Ball ? - ich bin jetzt ´mal der Hacker,
    palim palim, ich hätte gerne eine Flasche "Tür auf":

    Ich reiße also die Sprechstelle raus und stöpsele mein Notebook ein:

    Fall 1 - IP)
    mein Notebook hat leider nicht die MAC-Adresse der Sprechstelle, Ende der Reise

    Fall 2 - a/b
    ich "identifiziere" mich als Endgerät am ATA nur dadurch, daß ich die Doppelader benutze

    Darauf einen Dujardin.


    Ich gehe wohlgemerkt von einem ganz simplen Netzsegment aus, bestehend ausschließlich aus einem einzigen Client (Türstelle) und einem einzigen Server (wie virtuell, lasse ich mal dahingestellt). Der Server hat nur die Datenbank mit den Beratern, die Microwebsite mit dem GUI dafür und den Aktorausgang für den Türöffner. Sollte das Ganze auf eine CTI-Applikation aufsetzen, folgt daraus ja nicht, daß daraus auch nach extern gewählt würde. Gewählt wird nur zum als zugeordnet ermittelten Berater (der im übrigen in einer Bank ja heute meist ein IP-Telefon auf dem Tisch hat, die es billiger als man denkt auch mit Video gibt - außer: von der Kamera kommt das Gedöns über a/b, dann wird die Wandlung teurer als der Rest vom Schützenfest). Zwischen Türstellenserverchen und Beratertelefon natürlich Proxy mit Zwiebeln und Tzatziki, das Telefon geht ja schließlich auch ins Wehwehweh.
     
  7. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    51
    Antw:Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

    Läuft im Seidenanzug dem Vorstand hinterher. Ich lasse lieber Kommentare zu solchen Anzugträgern, sonst hätte ich und die Kollegen schon seit einen halben Jahr alles hingeworfen.
    Im Moment laufen zwar Anfragen bei verschiedenen Herstellern, mal Abwarten was kommt.
     
  8. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    28
    Antw:Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

    Einen guten Job ?

    Für den extrem dummen "Hacker", also irgendsoeinen Islamisten.

    Aber -- 'mal gucken:

    Die Deutschen cracken das Ding nicht, weil es verboten ist.
    Russen saufen zuviel,
    Polen sind zu faul,
    aber wehe, Du gerätst an einen rumänischen Hacker.

    Der macht sich da keinen Streß, sucht sich im Netz die Firmware des
    IP-Türsprechmoduls und
    a) findet entweder sofort eine Backdoor oder
    b) sorgt dafür, daß die Kiste qua Config-Download oder FW-Aktualisierung eine erhält.

    Fast alle Fabrikate haben einen "magic Key", der so gut wie immer in der default-config belassen wird.


    Jetzt kommt hinzu:
    Du wirst niemals einen Telephontechniker finden, der sich auch nur rudimentär mit IP auskennt oder einen Netzwerker, der die Grundbegriffe der Telephonie beherrscht. In diesem Forum die einzigen Ausnahmen: Dr. Dörner und "SK".
    Wie grottenschlampig in der Branche gearbeitet wird, dazu nur drei Beispiele:
    • Viele Techniker entblöden sich nicht, mit einem "Windows"-Notebook beim Kunden einzureiten. Schlimmer: Es gibt Telephonielösungen von Siemens^WUnify^WAtos, die setzen sogar solche Havaristen voraus.
    • Oder sie kompromittieren ihre Systeme mit "Teamviewer"
    • Die Sicherheitsfirma "****" (****) vergibt im Standard bei vielen Kunden immer das gleiche das Masterpaßwort "*******", die ersten drei Buchstaben stehen für den Firmensitz *******, die vier Ziffern für die vor 25 Jahren gültige Postleitzahl des Ortes... Nein, das ist jetzt kein Witz.
    Solche Penner darf man kein IP machen lassen. Weil sie - Besen, Besen, sei's gewesen - gar nicht überblicken, was sie tun. Moderne Analphabeten, Technologieprekariat sozusagen.

    Der wird Dir im Halse steckenbleiben.

    Denn wenn Du die Türsprechstelle geöffnet hast, dann kannst Du sowieso die Schließung auslösen.


    Wir erinnern uns an einen Hack vor einem halben Jahr:

    Präparierte CD in ein "smartes" Auto, nach 10 s Spielzeit ist der CD-Spieler übernommen, welcher am CAN-Bus hängt, nach 20 Sekunden steht die Karre.
     
  9. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.751
    Zustimmungen:
    51
    Antw:Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

    Na ja, nun nach einem Meeting mit Estos zusammen gab es nach Überzeugungsarbeit doch eine Lösung, welche mit den Vorstellungen der Herren in Lackschuhen und Schlipsträger zufrieden stellte.
    So jetzt bleibst es bei der ausführenden Firma das um zu setzten.
     
  10. Emohunter

    Emohunter Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Antw:Türsprechstelle mit Touchdisplay ?

    Welche wurde genommen.
    Ich kenne nur die "gute alte" Tschechische Firma:
    http://www.2n.cz/en/products/intercom-systems/ip-intercoms/helios-ip-verso/

    sonst habe ich nix gescheites am Markt finden können.
     

Diese Seite empfehlen