Telefonanlage - VOIP

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Veraut, 4. März 2019.

  1. Veraut

    Veraut Beginner

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unsere alte "ISDN-Telefonanlage" im Office ist leider defekt und daher möchte ich eine neue Telefonanlage kaufen.

    Meines Erachtens macht es nun Sinn eine VOIP Anlage zu kaufen. Ein "SIP" Anschluss seitens des Providers ist machbar.

    - Die Anlage sollte leicht selber zu konfigurieren sein. Web-Oberfläche, gute Beschreibung, Intuitiv und für Laien handhabbar.

    - Die Endgeräte würden wir neu kaufen, und sollten über IP angebunden werden.

    - Die Anlage sollte eine Sprachnavigation beinhalten, wo der Anrufer über Wahl von 1....5 auswählen kann, mit wem er verbunden wird. Hebt kein Benutzer ab, dann sollte der Anrufer in einen Anrufbeantworter kommen.

    - Es ist noch ein Faxgerät (Multifunktionsgerät) vorhanden, welches mit angebunden werden sollte.

    - Teilnehmer werden es in Summe derzeit 5 (maximal 10) . 5 Nebenstellen.

    - es reicht grundsätzlich wenn 2 Personen zur selben Zeit telefonieren können ;)



    Was muss man sonst noch alles beachten ? Was wird alles benötigt ?
    Klar möchte ich nun keine Unmengen ausgeben :) Ich denke jedoch im Bereich bis EUR 500,00 gibt es bereits gute IP Telefonanlagen, oder ?
    Eine Anlage mit monatlichen Kosten kommt für mich jedoch nicht in Frage.

    Herzlichen Dank für die Unterstützung.

    LG
    Patrick
     
  2.  
  3. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.274
    Zustimmungen:
    214
    Du meinst die Kiste ohne jegliche Apparate, hoffe ich.

    Welcher wäre das hier ? - ich muß gestehen, VoIP in AT gehört zu meinen Wissenslücken, insbesondere hinsichtlich Durchwahl bzw. Portierung von Nummernblöcken.
     
  4. cpuprofi

    cpuprofi Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Patrick,

    da stimme ich dir zu.

    Das wir wohl nichts werden, außer der Laie kommt aus dem ITK-Bereich... :rolleyes:

    An welche Endgeräte dachtest Du?

    Können die meisten vernünftigen SIP-TK-Anlagen.

    Kann je nach SIP-TK-Anlage direkt oder per ATA angebunden werden.

    Unabhängig von der Unsitte mancher Leute, die eine "Aussage" per "oder?" oder "Oder nicht?" als Frage ummünzen, ist die Antwort darauf kein klares nein.

    Grüße
    Cpuprofi
     
  5. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    49
    In dem Rahmen bis maximal 10 Endgeräte würde ich bedenkenlos noch die Be.IP plus von Bintec einsetzen. Auch wenn ich befürchte dafür jetzt wieder gesteinigt zu werden.
    Lässt sich relativ einfach programmieren, kann Internet Router mit VDSL Modem, WLAN, etc. Auch Ansage vor Abfrage inkl. mehreren Ebenen geht. Anrufbeantworter auch. Fax an einen der vier analogen Anschlüsse. Kabelgebundene Telefone als IP gibt es direkt vom Hersteller (gebrandet - eigentlich Gigaset Maxwell) oder fast jedes frei verfügbare SIP Telefon.

    Zusätzlich kann die Box extern auch noch ISDN Anschlüsse. Somit gut geeignet jetz den vielleicht noch vorhandenen ISDN Amtsanschluss aufzunehmen und dann später auf VoIP umzustellen.
     
  6. cpuprofi

    cpuprofi Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Zur "Be.IP plus von Bintec" fallen mir haufenweise Fehler ein: Einseitige-Gespräche, abbrechende Gespräche, IVR Abwurf zum AB versagt, keine AB Benachrichtigungen mehr per Email, defekte Firmware, defekter Speicher, usw...

    Ich würde lieber etwas mehr Geld ausgeben und eine richtige SIP-TK-Anlage kaufen, die auch für Österreichische Provider zertifiziert.

    Grüße
    Cpuprofi
     

Diese Seite empfehlen