TK-Anlage Agfeo AS 33 - Problem mit AVM Fritzkarte PCI

Dieses Thema im Forum "Modem- und ISDN-Karten" wurde erstellt von telefuchs, 27. September 2013.

  1. telefuchs

    telefuchs Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte an meiner Agfeo AS 33 meine AVM Fritzkarte anschließen. Ich habe die Fritzkarte am internen S0 4 angeschlossen. Dies ist der interne SO der Anlage. An der Agfeo AS 33 muss ich das Kabel allerdings manuell an den Steckern anschließen. Ich bin nach der Anschlussbelegung des Handbuchs vorgegangen. Es ist also durchaus möglich, dass hier genau der Fehler im Detail hängt.

    Kann mir einer von Euch evtl. die genaue Belegung am Stecker der Anlage posten? Die Farben meines ISDN-Kabels:
    schwarz, grün, gelb und weiß sind leider vorgegeben.

    Vielen Dank!
     
  2.  
  3. Hi,

    die Anlage ist zwar schon ein alter Hund, aber auf der Website von Agfeo findest Du die "Installationsanleitung" im Download-Bereich zum runterladen. Auf Seite 8 werden alle Anschlüsse und Kabelbelegungen dargestellt.

    Gruß, gk
     
  4. telefuchs

    telefuchs Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ist es eigentlich möglich, dass mir die Rufnummer des Anrufenden an den analogen Telefonen angezeigt werden.

    Als ich die TK-Anlage bekommen habe, hat es funktioniert. Daraufhin hatte ich kurz den TK-Suite Server installiert und die gesamte Anlage hatte sich verstellt incl. Anlagenpasswort. Es wurde dadurch auf das Standardpasswort zurückgesetzt.

    Keine Ahnung, was hier dadurch passiert ist. Für kurze Anregungen wäre ich Euch sehr dankbar. Es ist ziemlich nervig jedes Mal zum PC zu rennen, damit ich sehe wer mich gerade anruft.

    Mein PC steht neben der TK-Anlage. Dieser enthält eine Fritzcard, die direkt am NTBA angeschlossen ist. Nur nicht, dass hier falsche Anregungen entstehen.
     
  5. Die AS33 hatte keine CLIP-Funktion an den analogen Ports. Die gabs erst ab der AS40 mit T-Modul.
    Die Nummer des Anrufers wurde nur an einem Agfeo Systemtelefon oder einem ISDN-Telefon angezeigt.


    Gruß, gk
     
  6. telefuchs

    telefuchs Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kann man da nicht etwas dazwischen schalten, damit ich diese Funktion nutzen kann? Oder gibt es ein Modul, dass mir dies erlaubt?

    Eine ISDN-Anlage ohne Anzeige der Rufnummer an analogen Telefonen. Das kann es doch eigentlich nicht geben.
     
  7. "Früher" war das durchaus normal, Du solltest bedenken, dass diese Anlage nicht mehr ganz taufrisch ist.
    Dazwischen schalten? Du könntest Dir dazu passende Systemtelefone (z.B. ST20) bei Ebay kaufen, die Du an den Varioports anschließt und konfigurierst. Anders sehe ich keine Möglichkeit.

    Gruß, gk
     
  8. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.227
    Zustimmungen:
    212
    auch für den "Nachfolger" AS40 gab es meines Erinnerns erst eine 8er a/b-Karte ohne, und später dann alternativ eine 7er a/b-Karte mit CLIP. Und ich sachma, Faxgeräte brauchen das nicht, die haben ihren eigenen Kennungsdialog; Bei Anrufbeantwortern kann man es dadurch substituieren, daß der Anrufer wie früher seine Nummer mit draufspricht; Sammler historischer Telefone haben Apparate die ohnehin nichts damit anfangen können; und da analoge Nebenstellen mitnichten günstiger sein müssen, gehören sie über die Nutzung für Fax, AB und TÖ/TFE hinaus im geschäftlichen Bereich gar nicht erst eingeplant. CLIP analog ist mangels des "terminated elsewhere" für die Anrufliste sowieso eine Krücke, die für den privaten "WirwollennichtnurperHandyerreichbarsein"-Anschluß ausreicht, für mehr aber auch nicht. Daher verstehe ich jeden Hersteller, der bei Businessanlagen auf diesen Spielkram ganz verzichtet.
     
  9. telefuchs

    telefuchs Beginner

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kann man hier nicht ein Gerät zwischen Telefonanlage und analoge Telefone schalten, das mir die Rufnummern der Anrufer an meinen Telefonen im Display anzeigt? Ich habe davon gehört, dass es dies geben soll, aber leider bisher keine genaue Bezeichnung dafür gefunden.

    Im Voraus vielen Dank!
     
  10. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.227
    Zustimmungen:
    212
    das gibt (gab) es, namens ELV Callboy, soll aber nur noch antiquarisch erhältlich sein. Von Auerswald gab es das SD 420, das ging aber glaube ich nur an Auerswald-Anlagen.
     
  11. 8818freak

    8818freak Urgestein

    Beiträge:
    2.388
    Zustimmungen:
    59
    das sd420 ist ein Systemdisplay, es braucht digitale daten der anlage und stammt aus einer zeit, als auerswald noch keine systel hatte und dies das programmieren erleichtern und ein belegtlampenfeld darstellen sollte. es kann nur an einem sd420 anschluß einer auerwald anlage betrieben werden.

    der callboy und ähnliche geräte benötigen ein modem in der technik, die den anschluß zur verfügung stellt, um die daten mittels fsk zu übertragen. wenn ein callboy funtionieren würde, würde auch nen anlagoes telefon das clip mittels fsk darstellen kann, funktionieren. tuts aber nicht, denn: die technik wurde 1998 in deutschland eingeführt, die tk-anlage aber bereits 1994. die funktion kann es auch nie an der anlage gegeben haben, die hardware kann es schlicht nicht. allerdings: sie ist gedacht für den betrieb von systemtelefonen, die können das natürlich! aber die technik ist auch eine vollkommen andere. an den analogen ports der anlage (die systel und varioports) laufen die agfeo ST20 und die telekom focus L systel (telekom modell 60, modell 61 und modell 62), das sind gute apparate. nur mit ihnen kann man die anlage brauchbar bedienen, wie das immer bei tk-anlagen so ist. sechs dieser systel lassen sich anschießen, zusätzlich noch max. 4 systel ST25 oder ST30 von agfeo an die internen ISDN-Anschlüsse, was kein problem darstellen sollte, da du ja tk-suite verwendest, das geht erst mit dem letzten firmwarestand.

    tk-suite verstellt nichts ungefragt in deiner telefonanlage, das kennwort von tk-suite zur anlage muß aber nicht das des benutzers sein, vielleicht meinst du das? am tk-suite client wird dir selbverständlich auch angezeigt, wer dich anruft.
     
  12. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.227
    Zustimmungen:
    212
    Äh, ja, da hat Mathias natürlich recht: zwischen Anlage und Telefone natürlich nicht, das wäre ja hinter der Apparateschnittstelle, die ja eben kein CLIP kann. Vor der Anlage ginge theoretisch, da wäre die günstigste Lösung ein gebrauchtes ISDN-Telefon. Aber schöner ist dann natürlich, Systemtelefone zu verwenden. Gar nicht so teuer, und recht regelmäßig in der Bucht zu fischen.
     

Diese Seite empfehlen