Vodafone ISDN

Dieses Thema im Forum "Telekommunikation Allgemein" wurde erstellt von mathew1, 12. Juli 2019.

Schlagworte:
  1. mathew1

    mathew1 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    6
    hallo,

    wie sind die Erfahrungen mit ISDN von Vodafone?
    Der Provider hatte ja quasi als Werbeargument versprochen bis 2022 ISDN zu liefern und den Kunden nicht die "IP-Kündigungspistole" auf die Brust zu setzen.

    Gilt das jetzt auch oder war das nur Marketing?
    Gilt das nur für Bestandskunden oder ist aktuell ein "Komfort-Anschluss classic" von einem Geschäftskunde noch bestellbar?
    in allen Ortsnetzen oder nur in bestimmten?

    Danke
    Matthias
     
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    40
    Grundsätzlich gibts das wohl noch, aber man muss an einen Berater geraten, der überhaupt (noch) weiß, worum es geht. Es gibt wohl die Anforderung, wo möglich, Kunden statt "normalem" Telefon Telefon via Kabelanschluss oder eben was IP-basiertes zu verkaufen - auch bei Bestandskunden bei Umzügen, etc.
     
  4. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.346
    Zustimmungen:
    220
    korrekter wäre wohl: weiterzuliefern, denn für Neukunden war das m.W. nie gedacht.

    Es ist erschreckend, in wievielen Orten Vodafone Telekom-Leitungen mietet - sogar in Bahnhofsnähe. Das war wohl ein Hauptmotiv, Kabel D einzumergern: daß man dann mehr Kunden auf eigenen Leitungen bekommt, ohne "verlegerisch" ;-) tätig zu werden.

    Wozu brauchst Du noch ISDN ?
     
  5. mathew1

    mathew1 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    6
    hallo,
    >>> Wozu brauchst Du noch ISDN ?
    weil man ohne Mehrnutzen nicht gerne in einen neuen Router investiert/installiert.
    Der Telekom ist das natürlich ziemlich egal. Ein ISDN/DSL mit 386/96 kbit/s (in Worten: Kiiiiiiiiloooooooobit) wird einfach gekündigt.
    Mit Annex-J soll dann ca. 2000/200 kbit/s geliefert werden und zwei gleichzeitige IP-Gespräche sollen angeblich möglich sein.
    Für einen Bandbreitenausbau gibt es keinen Plan und keinen Termin.
    Deshalb würde ich gerne von ISDN/DSL auf ISDN wechseln (das DSL wird nicht mehr benötigt) und das wenigstens noch solange behalten bis es dann auch in das "Kündigungsfahndungsraster" fällt.

    Ich weiss, dass es noch schlimmer geht wie man hier in einem anderen Forumsbeitrag lesen kann.
    Von ISDN ohne DSL kann man an Standorten ohne DSL/LTE-Infrastruktur per simpler Kündigung auch in die Gundversorgung auf einen Standard-Anschluss mit einer Nummer zurückfallen.
    Es braucht dann wahrscheinlich schon mehrere Marketing-Leute um das noch als moderne Lösung verkaufen zu können.
    Danke Telekom!

    Gruss
    Matthias
     
    telthies gefällt das.
  6. tobiasr

    tobiasr Urgestein

    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    62
    Router mit annex-j und einem s0 gibt es in günstig. Z.b. Speedport w923v für 20€ bei ebay. Die Telekom bietet kein isdn mehr an. Und vodafone für neue Kunden auch nicht.

    Natürlich gibt es auch bessere Router:
    - fritzbox ca 200€
    - be.ip plus ca 300€
    - lancom 1781va + all-ip Lizenz ca 850€

    Aber die sehe ich bei dir nicht für notwendig. Vielleicht teilst du uns auch mit, welche telefonieendgeräte, tk-anlagen, etc. du nutzt. Vielleicht gibt es auch noch andere Möglichkeiten. Z.b. Eine dect-basis, die den ip-Anschluss kann.
     
    telthies gefällt das.

Diese Seite empfehlen