Wann kann man den Internetanbieter wechseln?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ella, 28. März 2012.

  1. ella

    ella Beginner

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte eventuell gerne meinen Internetanbieter wechseln. Innerhalb welcher Bedingungen ist das denn in der Regel möglich? Habe bisher noch nie gewechselt.

    Wer hat schon mal http://www.internetanbieter-wechseln.net getestet?
     
  2.  
  3. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    220
    A) Auf der Telefonleitung kann man dank des sogenannten "entbündelten Zuganges" einen anderen Vertragspartner für DSL haben als für den Telefonanschluß. Wechseln kann man so gesehen grundsätzlich, wenn der bestehende Vertrag kündbar ist. Viele Anbieter sind nur Reseller und keine Netzbetreiber, nutzen also häufig dieselbe technische Infrastruktur weiter und können daher die Leitung auch nicht "schneller" hexen. Auf der Kabelfernsehleitung gibt es die Möglichkeit des Providerwechsels nicht. Man kann jedoch von einem Internetzugang per Telefonleitung auf einen Internetzugang über das Breitbandkabel wechseln.

    B) DEN besten Provider gibt es nicht. Dazu sind erstens die Anforderungsprofile der Kunden zu verschieden und damit für jeden auch ein anderer Tarif der beste. Zudem sind alle Anbieter in der Wirklichkeit schlechter als in der Werbung, das gilt sowohl für die Technik als auch für den Kundendienst bzw. Rechnungsreklamationen. Die Anbieter reden auch nicht darüber, welchen Kunden sie über eigene und welchen über gemietete Leitungswege bedienen und welche Technik dabei zum Einsatz kommt. Die Geschwindigkeitsangaben reichen regelmäßig von "bis zu viel" bis "bis zu ganz viel" und sind mal geschwindelt und mal gelogen, aber praktisch nie für bare Münze zu hehmen. Häufig basieren sie auf falschen Dokumentationen über den Netzbau vor Ort. Garantiert werden sie daher regelmäßig nicht. Mit wem ein Freund oder Nachbar zufrieden ist, ist nur höchst selten übertragbar.

    C) Tests kann man m.W. garkeine machen, da Vertragsdauern unterhalb 24 Monaten selten sind. Schnupperverträge sind mir nicht bekannt. Im Netz würde ich von teltarif.de am ehesten erwarten, daß dort der Überblick am größten und die Warnungen vor den schwarzen Schafen am aktuellsten sind. Eventuell gibt es auch schon wie für Prepaid-SIM-Karten ein spezielles Wiki für diesen Themenbereich. Den Geschwindigkeitstest kann man praktisch immer erst machen, wenn die Leitung steht. Es gibt zwar Anbieter, wo man sich auch über die Telefonleitung (analog oder ISDN) einwählen kann. Jedoch muß der beste auf diesem Wege nicht auch der beste über DSL sein.

    Praktisch ist es also immer ein Glücksspiel, bei dem man dann ggf. für zwei Jahre die "Arschkarte" gezogen haben kann. Glückliche Wechsler gibt es, aber nicht viel häufiger als silberne Hochzeiten. Womit genau ist denn der bisherige Anbieter in Ungnade gefallen ?
     
  4. NorbertUi

    NorbertUi Beginner

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Billigster Internetanbieter spart Geld!

    Hi

    Alle zwei Jahre ein neuer billigster Internetanbieter (webseite lautet Günstiger Internetprovider 2017 - die besten Provider und Tarife im Vergleich ): Solange kein Sonderkündigungsrecht eintritt gilt die Kündigungsfrist. Per Brief kann selber gekündigt werden. Aber einfacher ist es, den alten Anbieter beim neuen Anbieter mit notwendigen Vertragsdaten zu benennen damit der neue Anbieter den alten kündigt und nahtlos übernimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2017
  5. reini5555

    reini5555 Urgestein

    Beiträge:
    1.754
    Zustimmungen:
    52
    Ist der billigste auch der beste?
    Bestimmt nicht, wer tut sich schon beim Anschluss ein NGN her?
    Ja Geiz ist geil, aber meine Ohren sind mir auch wichtig, vor allem habe ich echtes ISDN für 32€ im Monat, inkl. der üblichen Flat.
     
  6. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.353
    Zustimmungen:
    220
    im Grunde bin ich Deiner Meinung, aber in dieser speziellen Frage würde ich zwei Dinge nicht außer Acht lassen: erstens, ISDN lebt eigentlich nur noch auf der TAL, und zweitens, hat man ja heutzutage häufig auf derselben TAL auch DSL, und da macht man wenn man ISDN rausnimmt Platz für Annex J.
     
  7. Nermina

    Nermina Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es hängt von dem Vertrag!