Wechsel der alten TK Anlage Eumex 312 an Glasfaser

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von janiboy, 12. November 2018.

  1. janiboy

    janiboy Beginner

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich überlege eine neue TK Anlage zu installieren. Bevor ich aber in die Diskussion gehe, hier kurz unserer derzeitge Konfig.:

    Kleiner Landhandelsbetrieb (2-3 Mitarbeiter die telefonieren, nicht dauerhaft, ältester Mitarbeiter ist 60 also muss leicht bedienbar sein)
    Glasfaseranschluss 100/50 M/bits, Epcan.de - Telefonie über Purtel
    Fritzbox 7390 (hier sind die Voip Tel Nummern vergeben),
    dahinter Eumex 312 am S0 Port der Fritzbox,
    3 Systemtelefone (gepatchte Firmware auf der Eumex 312 dadurch 3 SysTel),
    3 DECT Basen als Nebenstelle an der Eumex
    Zum Teil noch genzutzes FAX ;-) als Nebenstelle,
    Externe Klingel im Betrieb, da laut. Diese wird zur Zeit von der Eumex angesteuert.

    Die Eumex verrichtet noch Ihren Dienst, jedoch bin ich der Meinung das man in der heutigen Zeit etwas komfortabler unterwegs sein kann. Soll heißen Telefonbuch über PC edtitieren, CTI über Win10, gescheite Verbindungsmelodie (die von der Eumex geht gar nicht mehr).

    Ich hatte mich schon einmal ein bisschen schlau gemacht und schiele auf die Tiptel 8010. Hier sind mehrere Telefone kompatibel. Außerdem habe ich einige Anleitungen bei Youtube falls ich etwas hilfe benötige.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Anlage ? Oder hätte jemand noch eine bessere Idee ?
    Ein bekannter von mir meinte, einfach alles mit der Fritte mache zu sollen. Hier denke ich aber, dass hier nicht alles gescheit funktionieren wird, bzw. nicht Praxistauglich für nicht IT Leute. Wie könnte ich die externe Klingel ohne Eumex ansteuern (evtl. Fon 1 Port Fritzbox ?)

    Zur Zeit ist es ja so, das die Fritzbox das VOIP übernimmt und an die Eumex 312 weitergibt. Würdet Ihr das auch so mit einer z.B. Tiptel 8010 machen (wg. Firewall evtl.) ? Hier kann ich ja per LAN Fritzbox und Tiptel 8010 lt. Fritzbox Konfiguration verbinden.

    ähnlich wie hier: Tiptel VoIP - Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen hinter AVM FRITZ!Box



    Für Anregung und Hilfe bin ich sehr dankbar.

    Gruß Jan
     
  2.  
  3. Leo63

    Leo63 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    31
    Hallo,

    das Telefonbuch der Eumex 312 läßt sich doch sehr einfach über den PC editieren und wenn eh ein interner S0-Bus liegt kann man darüber auch besonders komfortabel auf die Eumex zugreifen.

    Gruß Leo
     
    telthies gefällt das.
  4. janiboy

    janiboy Beginner

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leo,

    das hatte ich schon mal mit einer ISDN Karte versucht. Dabei ist mir eine Eumex abgeraucht. Ich hatte sogar einen Techniker dabei, der (IMHO) Ahnung hatte. Keine Ahnung woran es letztendlich lag. Ansonsten ist die Anlage im Keller (letztes Loch) und da wollte ich nicht ständig hin.

    Gruß Jan
     
  5. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    54
    Falls es nur an Kleinigkeiten wie Wartemusik oder bearbeiten des Telefonbuch liegt:
    - Wartemusik kann die Anlage extern. Es gibt mittlerweile für sehr kleines Geld Abspielgeräte für MOH (also von der Verarbeitung ein besserer "mp3" Player), oder aber man nimmt genau einen solchen
    - Konfiguration: falls per ISDN nicht gewollt oder möglich (Treiber, Virtuelle Maschiene, defekte ISDN Karte oder BUS, etc.) nehme man einen RS232 <> LAN Adapter für 20€ und gehe aus jedem PC "der Welt" auf seine Telefonanlage [also auch - falls nötig - ein virtualisiertes Windows 98]

    CTI unterstützt die Anlage. Eventuell - so war es bei einigen Anlagen der Zeit üblich - nur für ein fest definiertes Telefon. Dann vermutlich über "normale" AT Befehle auf der seriellen Schnittstelle [die man ja über rs232<>lan auch in jeden win10 PC bekommt].
    Und Wählhilfe über AT Befehle ist imho bereits in Windows eingebaut [war es zumindest mal]
     
  6. cpuprofi

    cpuprofi Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Hallo janiboy,

    die Tiptel 8010 ist nichts weiter als eine Phonalisa + Hardware, somit also gut. Eine Anbindung dieser an einen Provider würde ich per Sip machen.

    Grüße
    Cpuprofi
     
  7. janiboy

    janiboy Beginner

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Moin Cpuprofi,

    danke für Deine Antwort. Spricht denn was dagegen das Voip über die Fritzbox laufen zu lassen? Hier kann der örtliche Provider drauf zugreifen. Dann kann der zumindest nicht sagen: liegt an TK Anlage nicht an uns.

    Danke für die Eumex Tipps, jedoch denke ich es ist Zeit für etwas neues und komfortabeles ist, das auch mein Vater bedienen kann.

    Kann mir sonst noch jemand Tipps geben? Evtl. zu Phonalisa?
     
  8. cpuprofi

    cpuprofi Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Hallo janiboy,

    die Fritzbox würde ich aus der Telefonie raus lassen, es ist bis auf wenige Ausnahmen immer besser wenn sich die TK-Anlage direkt beim Provider registriert.

    Und bevor du jetzt fragst, welche Ausnahmen:

    Elektriker-TK-Anlagen wie AGFEO/Auerswald oder wenn Du einen richtigen SBC bzw. Mediagateway hast.

    Grüße
    Cpuprofi
     
  9. janiboy

    janiboy Beginner

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die Antwort. Ich habe mir jetzt mal ein yealink t46g bestellt und werde das zusammen mit der Testversion von Phonalisa testen.
    Wenn es gut funktioniert, wird es in den Einsatz gehen denke ich. Dann werde ich wahrscheinlich aber zum Komplettpaket Tiptel 8010 wechseln.

    Gruß Jan
     

Diese Seite empfehlen