Yealink SIP Phone an Digitalisierungsbox

Dieses Thema im Forum "Konfiguration" wurde erstellt von peecy, 6. Juni 2015.

  1. peecy

    peecy Beginner

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum!

    Am Donnerstag richtete ich die neu erworbene Digitalisierungsbox Premium ein. VLANs, auch per Switch, QoS. Teams, Mailbox, alles eingerichtet.
    Hätte ichs besser gelassen! Denn was ich auch tat, ich brachte es nicht fertig, die Yealinks an der F55 zu registrieren.
    Nahm ich die F55 und zwei Yealinks aus dem Büro mit, sitze ich nun vor einer, auf die Werkseinstellung zurückgesetzte, F55.
    Die bereits konfigurierten Analogschnittstellen funktionieren. Testweise habe ich zwei Geräte angeschlossen, die sich untereinander, wie auch die Mailbox, erreichen.
    Ich las in der Online-Hilfe und im Handbuch der F50, tat alles, wie dort beschrieben, ohne aber erneut QoS einzurichten, und dennoch aber, registriert sich das Yealink nicht.
    Benutzer ist die Nebenstelle, Passwort ist freibleibend, aber auch mit Register Name und Passwort keine Registrierung.
    Server für SIP habe ich wie in der Online-Hilfe angegeben, probierte als Benutzer auch die Vorgabe der F50. Nichts half.
    Schön wäre es also, wird mir von Euch geholfen!

    Die Box arbeitet als DHCP Server, aber auch über statische Bindung hatte ich keinen Erfolg.
    Entweder es ist ein grundlegendes Netzwerkproblem, welches ich vermute aber nicht erkenne, oder ich gebe im Yealink Benutzer und/oder Passwort falsch an.

    Besten Dank und viele Grüße
     

    Anhänge:

  2.  
  3. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    34
    Wenigstens nicht alles auf einmal !

    Schön der Reihe nach. Können sich TK-Anlage und Yealink "sehen", sprich, gegenseitig 'anpingen'?
     
  4. peecy

    peecy Beginner

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Koppelfeld.
    Donnerstag wie heute können sich Anlage und Yealink sehen. Auch mit Konfiguration der VLANs am Donnerstag war das anstandslos möglich.
     
  5. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    34
    Dann prüfe, ob Die Yealinks http://yealink.com/SupportDownloadfiles_detail.aspx?ProductsID=567&CateID=310&flag=142 auf FW 28.73.0.50 sind -- und versuche im Anschluß, bei abgeschalteter Box eines der Geräte direkt bei der Telekom zu registrieren.
     
  6. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    34
    Und noch zur Namens/PW-Paarung:

    Herangezogen wird der "AUTH-USER", welchen Du im Telephon nicht angegeben hast.
    NORMALERWEISE wird dann automatisch die lokale Benutzer-ID, also hier die 90, gesetzt.
    Ich würde trotzdem die 90 angeben und vor allen Dingen auf beiden Seiten, Telephon und TK-Anlage, ein starkes Paßwort setzen, natürlich übereinstimmend.

    Hat die "Premium-Box" kein Systemlog, wo man angucken könnte, was falschgelaufen ist ?
     
  7. Kalle2013

    Kalle2013 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    37
    Für die Digitalisierungsbox muss unter "Register Name" sowie "User Name" die Nebenstellennummer angegeben werden.
    Das Passwort für die IP-Telefonregistrierung wird im Benutzer unter dem Reiter "Berechtigungen" konfiguriert.

    Anbei die Beispiel-Konfiguration vom Phoner für den Benutzer 5 mit der Rufnummer 20.
     

    Anhänge:

  8. peecy

    peecy Beginner

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Vielen Dank für Eure Arbeit.
    Die je aktuellste Firmware spielte ich bereits Donnerstag auf die Box und das Phone.
    Ich versuchte es mit jeder erdenklichen Kombination. 90 hier, 90 da. Überall 90. Gar nicht 90. Wie auch in den Anleitungen. Das Bild war ein Beispiel, der letzten Möglichkeit ohne Auth-User.
    Kalle verwendet in seinem Beispiel die ab Werk konfigurierte 20 (Sys Tel). Das werde ich dann gleich auch noch nachstellen.
    Auch werde ich versuchen, das Telefon direkt bei der Telekom anzumelden. Dazu später mehr. Werde zunächst das Webpasswort abändern, um Komplikationen vorzubeugen. Inzwischen las ich dazu alle für mich auffindbaren Foreneinträge, und meine, Kalle riet gar in einem Nachbarforum, das Webpasswort präventiv abzuändern.
    Bis später!
     
  9. Kalle2013

    Kalle2013 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    37
    Das Web-Passwort hat nichts mit dem Passwort zu tun, mit dem sich das Telefon an der Anlage registriert.

    In der Grundkonfiguration ist übrigens kein Passwort für die Registrierung des IP - Telefons in der DB beim Benutzer eingetragen. Die Punkte werden immer angezeigt, auch wenn das Feld leer ist.
    Und wenn das Telefon nicht zwangsweise ein Passwort haben will, kannst du es auch erstmal ohne testen.
     
  10. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    34
    entia non sunt multiplicanda praeter necessitate.
    Suche erst einmal das Logbuch der "Premium-Box". Da muß ja mindestens stehen, mit welchem Grund Dein Telephon abgewiesen wurde.
    So kann es sein, daß Deine Credentials stimmten, aber in der Box noch irgendwelche ACLs stehen, sprich, für die SIP-Anmeldung wird nur ein ganz bestimmter IP-Bereich zugelassen.
    Wenn Du mit VLANS experimentiert hast, dann geschah dies, Deiner Sprache nach zu urteilen, ja nicht ohne Grund. Wahrscheinlich hast Du mehrere Netze definiert, und vielleicht wird die Box qua Grundeinstellung nur das zuerst definierte Netz für SIP-Anmeldungen zulassen - was übrigens keine schlechte Voreinstellung wäre.
    Noch restriktiver - so machen wir das - ist es , wenn die TK-Anlage selbst die IP-Adresse vergibt respektive die IP-Adresse des Telephons fest in der Anlage hinterlegt ist. Dann wird die Anmeldung nur für diese Adresse akzeptiert.
    Oder man hat seitens der Telekom, natürlich behufs Erzielung größtmöglicher Kundenzufriedenheit, ausschließlich die qualitativ, ähm, einmaligen, "zertifizierten" Telephone zugelassen.

    Das alles findest Du im Logbuch, und wenn die Box keines bietet, wirf sie gleich weg.

    Denn das Log braucht man häufig, und bestimmt auch einmal nach zwei Jahren.


    Alternativ: Den Datenverkehr zwischen Telephon und TK-Anlage mitschneiden ("wireshark"), dazu mußt Du aber erstmal den Switch in die Lage versetzen, den Port des Telephons zu spiegeln.


    Also nochmal, ganz im Sinne von William of Ockham: Erst im Log gucken.
     
  11. Kalle2013

    Kalle2013 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    37
    Solange er keine Beschränkung auf ein Netzsegment als "Standort" anlegt und die Registrierung drauf beschränkt, kann sich das Telefon in allen lokalen Netzen der DB auch registrieren.
    Nein, es gibt keine Beschränkung auf zertifizierte Telefone.

    Die Ursache für das Registrierungsproblem wird an der fehlenden Angabe für "AUTH-USER" (bzw. "Register Name") liegen.
     
  12. peecy

    peecy Beginner

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Das Webpasswort benötigte ich, das Telefon direkt bei der Telekom anzumelden.
    Alleine dazu gibt es, auch vom Telekom-Support in Foren, verschiedene Angaben zur Konfiguration.
    Mit Zugangsnummer und Webpasswort, Zugangsnummer und DSL-Passwort. Mit und ohne +49.
    Ich habe zu viel gelesen.
    Die VLANs sind lediglich im Büro relevant. Nahm die Digitalisierungsbox und zwei Yealinks mit nach Hause.
    Inzwischen läuft es.
     

    Anhänge:

  13. peecy

    peecy Beginner

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt erst sehe ich, dass Kalle als SIP Server Host die 192.168.2.1 angab.
    Ich wunderte mich bedingt bei Konfiguration über die Angabe in der Bedienungsanleitung wegen der Subnetze, nahm dies aber bis zuletzt als gegeben hin. Erst die Probe der Einrichtung über meine Fritzbox, bei der es ohne Problem funktionierte, ließ mich dieser Sache nachgehen.
    In einem Nachbarforum hat jemand ebenfalls dieses Problem mit einer F50. Noch.
    Eventuell wäre unser Elektrotechniker früher auf die Lösung gekommen, diesen aber konnte ich zur Sache nicht befragen, ist er im AD.
    Immerhin aber so mit Euch. Vielen lieben Dank!
     
  14. Kalle2013

    Kalle2013 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    37
    Hast du die Digitalisierungsbox Standard oder Premium? Meine Konfiguration bezieht sich auf die DB Premium, bei der die Box als TK-Anlage läuft.
    D.h. das Telefon wird bei der DB registriert, und in der DB wird der SIP Account vom Provider konfiguriert.
    Somit ist im Telefon immer die Digitalisierungsbox der SIP Server.
     
  15. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    34
    Also -- ich habe wirklich nichts geraucht, aber hier muß ich Kalle in Schutz nehmen: Der SIP-Server, das ist doch sonnenklar, ist die "Premium-Box". Und die beispielhaft angegebene Adresse ändert sich natürlich analog zu den eingerichteten Netzen.
     
  16. peecy

    peecy Beginner

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Koppelfeld.
    Kalle braucht von Dir keinen Schutz, hat Kalle alles richtig gemacht und ich daran nichts falsch verstanden.
    Mit genau diesem sonnenklaren Wissen sah ich über Kalles Illustrationen und nahm die IP des SIP Host Server für nicht auf mich anwendbar wahr, was aber nicht der Fall war, war die IP der Box von Kalle auch auf meinen Fall anzuwenden.
    In meinem Unwissen nahm ich eine IP an, die eine Registrierung unmöglich machte, weswegen ich mich an der Unmöglichkeit versuchte, mit daran möglichen Varianten, und es waren wie bemerkt einige, mit 90, ohne 90, mit 90@IP, Telefonnummern, Ports, die ich irgendwo in wieder anderen Foren als mögliche Fehlerquelle fand, et cetera.

    Viele Grüße
     
  17. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.364
    Zustimmungen:
    220
    das bezog sich wohl auf Disharmonien der letzten Wochen, und wenn da
    vielleich doch etwas geraucht worden sei, nämlich die Friedenspfeife, wären die Moderatoren hoch erfreut.